CM Storm Sentinel Advance II und Trigger


Erschienen: 15.09.2012, Autor: Rafael Schmid
Lieferumfang

Der Lieferumfang der CM Storm Sentinel Advance II

Die Verpackung der Maus ist eher unauffällig, Schwarz und Rot dominieren. Die Features werden auf der Vorder- und der Rückseite angepriesen, was eine lange Liste zur Folge hat. Ein aufklappbares Cover macht es möglich, einen Blick auf die Rechtshändermaus zu werfen. Neben der Maus liegen nur ein Garantiehinweis und ein zweites Set Mausfüße bei. Eine Software-CD sucht man vergebens. Diese muss aus dem Internet heruntergeladen werden. In der Maus befinden sich 5 Gewichte à 4,5 Gramm, welche ein Anpassen der Masse im hinteren Teil der Maus erlauben. Damit werden Spieler unabhängig von ihren Vorlieben bedient.

  • CM Storm Sentinel Advance II
  • Ersatz-Mausfüße
  • 5 x 4,5-Gramm-Gewichte
Ersteindruck

Die Sentinel Advance II von der linken Seite

Auf den Ersten Blick macht die Sentinel Advance II einen guten Eindruck, bei genauerem Hinsehen fallen allerdings ein paar Schönheitsfehler auf. Die schwarz-graue Farbgestaltung und das Design selbst sind stimmig und vermitteln einen hochwertigen Eindruck. Das ummantelte Kabel trägt seinen Teil dazu bei. Allerdings ist das Spaltmaß nicht ganz gleichmäßig und resultiert in leicht unangenehmen Kanten.

Die Maus ist fast komplett in Kunststoff gehalten, die Tasten bieten guten Halt. Im Daumenbereich ist die Oberfläche sehr glatt. Neben der üblichen linken und rechten Maustaste und dem Mausrad hat die Maus fünf weitere Tasten: zwei beim Daumen, zwei hinter und eine vor dem Mausrad. An den Tasten selbst gibt es nichts auszusetzen, das Mausrad hat allerdings Spiel zur Seite und rastet dort mit einem hörbaren Klicken ungewollterweise ein.

Die Unterseite der Sentinel Advance II bietet Platz für 5 4,5-Gramm-Gewichte

Die Taste vor dem Mausrad ist standardmäßig für den Profilwechsel (5 Stück) zuständig, die Tasten dahinter für die dpi-Einstellungen (ohne Software 200, 1600, 3200, 8200 dpi). Der Profilwechsel resultiert auch in einem Farbwechsel, da die Maus an unterschiedlichen Stellen beleuchtet ist. Die dpi-Werte werden auf dem OLED-Display auf der Maus angezeigt, auch das dort befindliche Logo lässt sich ändern. Die Daumentasten sind für ein Vor und Zurück zuständig, die mit TX gekennzeichnete Taste kann aber auch als Umschalttaste definiert werden, um beispielsweise Skripte oder Makros auszuführen und so die Möglichkeiten der Maus weiter zu mehren. Die Beleuchtung selbst kann für oben und vorne in 7 Farben definiert werden, und beispielsweise auch beim Tastenklick ausgelöst werden.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie EingabegeräteZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0