Drahtlose Allrounder: 6 Desktop-Sets im Test


Erschienen: 05.08.2006, Autor: Patrick von Brunn
Logitech Cordless Desktop MX 3000 Laser

Lieferumfang
  • Logitech MX 3000 Cordless Tastatur
  • Logitech MX 600 Cordless Lasermaus
  • Kurzanleitung (mehrsprachig)
  • Funkbasisstation (PS/2 oder USB)
  • Treiber- und Software-CD
  • 4 AA-Batterien für Tastatur/Maus
Ausstattung und Praxis

Beim neuen Logitech Cordless Desktop MX 3000 Laser Set im Logitech-typischen Zero-Degree Tilt Design handelt es sich um eine multimediale Kombination aus einer drahtlosen Maus und einer drahtlosen Tastatur für den heimischen PC. Die MX 3000 Tastatur verfügt insgesamt über 105 Tasten im herkömmlichen Tastenlayout (Standard, daher keine nähere Erläuterung) und einer Fülle zusätzlicher Tasten und Funktionen daher. Zu den Zusatztasten zählen wir beipsielsweise eine so genannte "F Mode"-Taste und je eine Taste für den Taschenrechner und das Ausschalten des PCs (wahlweise auch mit Standby oder ähnlichen Energiesparfunktionen belegbar). Mithilfe der Taste F Mode lassen sich die alternativen Belegungen der F-Tasten benutzen, welche unter anderem verschiedene Office-Programme direkt starten lassen, den Batteriestand über eine LED signalisieren oder eine Seite ausdrucken können. Auf den Tasten F9 bis F12 lassen sich persönliche Vorlieben hinterlegen - mehr dazu im unten folgenden Software-Abschnitt. Der Status der F Mode Taste lässt sich nicht nur am Funkempfänger, sondern auch durch das praktische OSD am Monitor ablesen.

Links neben dem Standard-Tastenfeld finden wir weitere Features zum bequemen Navigieren im persönlichen Browser oder beim Betrachten von Fotos. Hierfür haben die Logitech-Ingenieure eine Zoom-Kippe eingerichtet und eine Taste für "100%", um auf die Ausgangsgröße zurücksetzen zu können. Ein weiteres Element am linken Rand beinhaltet ein Scrollrad (4-Wege-Mausrad, kurz: iNav) und je eine Taste für beschleunigtes Scrollen in vertikaler Richtung. Die beiden übrigen Tasten fingieren als Äquivalente zu den Funktionen "Fenster schließen" und "Zurück" (tauglich bei Bildern und während des Surfens im Browser).

Am oberen Ende der Logitech MX 3000 Tastatur finden wir weitere Shortcuts. Folgende Tasten schmücken dabei den linken Bereich: Eigene Videos, Eigene Musik, Eigene Bilder, Eigene Dateien (v.l.n.r.). Der rechte Rand, direkt rechts von der Batteriestatus-LED, enthält folgende Elemente: E-Mail (öffnet den festgelegten Standardbrowser), Messenger (Standard: Windows-Messenger), Status des Messengers (sofern Messenger eingerichtet), Webcam. Doch damit nicht genug, denn rund um das in der Mitte befingliche Drehrad zur Lautstärkeregelung (Volume) finden wir weitere Multimediatasten vor, zu denen unter anderem Aufnahme, Media Player starten, Zufallswiedergabe, Nächster/Voriger Titel, Stummschaltung und vieles gehören. Eine dieser Elemente dient zum Start der Software Logitech MediaLife, auf welche wir im folgenden Software-Abschnitt etwas genauer eingehen möchten. Ansonsten macht die drahtlose Tastatur von Logitech einen guten und souveränen Eindruck, lediglich ein simple On/Off-Funktion zum Schonen der Batterielaufzeit hätten wir uns noch gewünscht.

Die mitgelieferte Logitech Cordless MX 600 Maus ist rein von ihrer Ergonomie her nur für Rechtshänder geeignet und verwehrt dem interessierten Linkshänder somit die Möglichkeit mit dem Cordless Desktop MX 3000 Laser Set glücklich zu werden. Die Maus verfügt, wie die entsprechende Tastatur, über eine Fülle an Zusatzfunktionen. Neben den herkömmlichen Maustasten Links und Rechts hat Logitech wiederum eine Zoom-Funktion (Wippe für Zoom +/- und 100%-Taste) integriert. Neben den links befindlichen Tasten für Vor und Zurück finden wir auf der Oberseite eine Statusanzeige für den Batteriezustand und ein 4-Wege-Tastenrad. Wie bereits weiter oben erwähnt, setzt die MX 600 auf Lasertechnologie und ermöglicht somit eine sehr präzise Steuerung. Lobenswert: Durch längeres Betätigen des Connect-Buttons auf der Unterseite lässt sich die Maus komplett ausschalten und so gerade während des Transports die Batterielebensdauer deutlich steigern. Alle weiteren Einstellungen sind mithilfe der SetPoint-Software vorzunehmen.

Software

Die SetPoint-Software ist schon seit vielen Generationen verschiedener Logitech-Eingabegeräte ein Begriff und kommt aktuell in Version 2.4 daher. Die Funktionen und möglichen Einstellungen für Maus und Tastatur sind sich dabei sehr ähnlich und umfassen beispielsweise das Ändern der Belegung der "F Mode"-Tasten der Tastatur oder das komplette Abändern der Multimediatasten. Wer zum Beispiel nicht den Windows Media Player mit der MEDIA-Taste starten möchte, kann hier gerne eine externe Applikation ins Spiel bringen und etwa den VLC Media Player zu seinem Standardplayer machen. Ein weiteres spezielles Feature der Tastatur ist das Verschlüsseln der Übertragung, so dass nach ein paar kurzen Schritten der Einrichtung die Übertragung zwischen Funktstation und MX 3000 Cordless Tastatur sicher ist. Neben dem Variieren der Tastenbelegung bietet die MX 600 Lasermaus den so genannten "Spiele-Modus", welcher diverse Einstellung rund um Bewegung, Beschleunigung und weitere Themen bereithält. Alles in Allem eine zufriedenstellende Software, auch wenn sie im Umfang den GyroTools (siehe vorherige Seite) bei weitem nicht das Wasser reichen kann.

Als Abschluss noch ein paar Worte zur MediaLife-Software: Einfach gesagt, handelt es sich hierbei um eine elegante Software zum Navigieren und Verwalten eigener Multimediainhalte auf dem PC. So kann man unter anderem eigene Diashows zusammenstellen, findet alle Informationen über Musiktitel auf einer übersichtlichen Seite und behält den Überblick über die private Videosammlung. Ein nettes Gimmick das Logitech mit den oben beschriebenen Eingabegeräten koppelt.

Die komplette Technik und Features im Vergleich finden Sie auf Seite 8 in diesem Artikel.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie EingabegeräteZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 349 (Ø 3,51)