SteelSeries World of Warcraft Maus - wow?


Erschienen: 10.05.2010, Autor: Rafael Schmid
Lieferumfang
  • SteelSeries World of Warcraft MMO Gaming Mouse
  • Kurzdokumentation
Ausstattung

Die Verpackung der World of Warcraft MMO Gaming Mouse ist sehr liebevoll umgesetzt, wirkt schon direkt kindlich. Hinter einem Kunststoffsichtfenster befindet sich die Maus, der Rest der Packung ist aus Karton und soll wahrscheinlich eine Schatztruhe aus World of Warcraft darstellen. Durch die vielen Ecken und den Öffnungsmechanismus wird die Verpackung aber auch leicht beschädigt. Unter ihr stellt sich schnell Ernüchterung ein, der Lieferumfang ist sehr mager. So befindet sich neben der Maus nur eine Kurzdokumentation im Karton, welche die Installation und Konfiguration der Maus kurz und bündig beschreibt. Die Software muss allerdings aus dem Internet heruntergeladen werden. Da die Hauptzielgruppe der Maus, nämlich World of Warcraft-Spieler, sicher über eine Internetverbindung verfügen, fällt dies zwar weniger ins Gewicht, ist aber trotzdem ein großer Negativpunkt. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89,99 Euro darf man hier weit mehr erwarten. Die Maus ist damit im obersten Preissegment angesiedelt und derzeit zu einem Straßenpreis von etwa 60 Euro erhältlich (Quelle: Geizhals.at, Stand 05/2010).

Bezüglich des Designs scheiden sich bei dieser kabelgebundenen Maus sicher die Geister. Sie hat wahrlich ein individuelles, unverwechselbares Design. Einerseits wirkt sie mit Beleuchtung bissig, andererseits sieht sie von der Ferne so aus, als wäre sie eine hochwertige Maus aus gebürstetem Metall. Nimmt man die Maus in die Hand, wird man aber schnell eines besseren belehrt. Die Maus ist nur mit einem Metall-Finish versehen worden. Der Großteil der Maus besteht weiterhin aus Kunststoff. Details zur Verarbeitung werden an den entsprechenden Stellen geklärt.

Der Sensor der Maus erkennt 3200 dpi. Dies reicht definitiv für alle Spielerklassen, vom Low- bis zum High-Senser aus. Das zwei Meter lange USB-Kabel der Maus ist textilummantelt, dies ist der Preisklasse entsprechend.

Die Ergonomie der Maus ist in unseren Augen weniger geglückt. Die WoW Mouse ist recht kantig und fast symmetrisch aufgebaut. Die Kombination aus beiden macht es schwer die Hand angenehm darauf zu platzieren. Dies wird auch durch die seitlichen, verzierten Flügel der Maus nur geringfügig besser. Da die Maus auch sehr groß ist, werten Personen mit kleinen Händen wenig Freude damit haben. So lassen sich manche Tasten nämlich deutlich schwerer erreichen. Auch anzumerken ist, dass die Masse der Maus mit 120 g relativ gering ist und nicht angepasst werden kann. Obwohl der Mauskörper selbst nahezu symmetrisch ist, ist die Maus aufgrund der Tastenanordnung eher Rechtshändern zu empfehlen.

Das Highlight der Maus ist vor allem die große Tastenzahl. An der Oberseite der Maus befinden sich, abgesehen von einem Kunststoffscrollrad noch die zwei üblichen Maustasten und ganze vier Sondertasten. Zwei davon sind neben dem Mausrad, zwei dahinter. Diese zwei sind mit WoW-typischen Runen verseht. Hier fällt zum ersten Mal die geringe Verarbeitungsqualität der Maus auf. Einerseits haben die Sondertasten extrem großen Spielraum, sie bewegen sich sogar gegenseitig, andererseits quietscht auch die linke Maustaste leicht. Auch ziert ein World of Warcraft-Logo die Oberseite der Maus. Die Beleuchtung ist ein weiteres Plus der Maus. Mit Treiber lassen sich hier 16 Millionen verschiedene Farben auswählen und die Intensität und das Pulsieren der Beleuchtung einstellen. Bei genauerer Betrachtung fällt aber leider auf, dass der Kunststoff, welcher durchleuchtet wird, nicht an allen stellen durchgehend angebracht ist. So entstehen teils kleine Spalte, durch die das Licht unregelmäßiger austritt.

An der linken Seite findet man gleich ganze sechs Zusatztasten. Vier davon sind zu einem Block zusammengefasst, der sich leicht drücken lässt. Die zwei anderen sind oberhalb des Blocks findet man zwei weitere, einzelne Tasten. Diese fügen sich dem üblichen Gesamtbild in der Verarbeitung der Maus und haben viel Spielraum und einen relativ schlechten Druckpunkt. Auf dem bereits erwähnten Flügel kann man seinem Daumen Rast gönnen. An der rechten Seite befindet sich ebenso ein Flügel für den kleinen Finger. Auch eine Taste findet sich hier. Diese ist als Wippe realisiert und kann somit mit zwei Funktionen belegt werden. Damit hätten wir die fünfzehn komplett.

Die Unterseite der Maus zieren drei Mausfüße. Direkt beim Auspacken viel auf, dass die vorderste Gleitfläche sich leicht ablöste. Selbst nach mehrmaligem, starkem Drücken tritt dieser Effekt nach einiger Zeit wieder auf, dies ist ein weiterer Qualitätsmangel.

Funktion

Da die World of Warcraft MMO Gaming Mouse speziell für World of Warcraft-Spieler geschaffen wurde, testeten wir sie vor allem auf diesem Gebiet. Natürlich wurde sie aber auch für den Alltagsgebrauch und andere Spiele eingesetzt. Als Kabelmaus muss man sich klarerweise mit den damit verbundenen Nachteilen auseinandersetzen, allerdings ist eine Maus mit solch einer Beleuchtung als kabellose Variante nicht sinnvoll realisierbar.

Auf den ersten Blick machte die Maus eine recht gute Figur. Der Sensor ist präzise und arbeitet, so wie er soll. Natürlich muss man, der Technik entsprechend, auf die gewählte Unterlage achten. So ist etwa Glas ein Feind der Maus. Die Gleiteigenschaften sprechen allerdings wieder für sich. Man bemerkt im Betrieb nichts von den sich ablösenden Mausfüßen. Doch beim ersten Arbeiten mit der Maus fiel uns aber auf, dass das Mausrad sehr schnelle Drehungen nicht richtig verarbeitete und an den PC weitergab. So etwas darf einer Maus dieser Preisklasse definitiv nicht passieren.

Die vielen Tasten erweisen sich als durchaus Praktisch in WoW. Man kann sie sowohl in WoW als auch über die Software belegen. Dazu aber später mehr. Auch sind sie mit ein wenig Übung alle gut erreichbar. Die vielen Tasten bringen aber auch einen Nachteil mit sich. Spieler mit unruhigen Händen können leicht unbeabsichtigt eine falsche Taste drücken. Aber mit einiger Eingewöhnungszeit ist auch dies kein Problem mehr. Die geringe Masse der MMO Gaming Mouse ist uns schon fast zu leicht gewesen. Allerdings ist auch dies etwas, an das man sich schnell gewöhnen kann.

Leider lassen sich die Tasten außerhalb von WoW nur wenig sinnvoll nutzen. Nur die beiden einzelnen Daumentasten werden als Maustasten (vor und zurück) in Windows erkannt. Die anderen erhalten ein WoW-typisches Kürzel wie Buchstaben. Hier helfen auch die WoW-Makros nicht mehr weiter.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie EingabegeräteZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0