10 TB: 12 externe Festplatten im Test


Erschienen: 20.09.2007, Autor: Alexander Hille
Western Digital My Book Premium ES 320 GB

Auch Western Digital ließ es sich nicht nehmen, uns gleich zwei Probanden zuzusenden und diese der Konkurrenz entgegenzustellen. Als Erstes betrachten wir davon eine der "kleineren" Versionen der My Book-Serie, die My Book Premium ES mit 320 GB, was in der Praxis 298,09 GiB entspricht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Probanden wurde das 14,1 x 5,7 x 17,1 cm (Breite x Höhe x Tiefe) große, schwarze Gehäuse vollständig aus Kunststoff gefertigt und setzt komplett auf eine rein konvektive Kühlung, wofür ausreichend Lüftungslöcher in den "Bücherseiten" integriert wurden. Die verbaute Western Digital Caviar SE-Festplatte arbeitet mit 7200 Umdrehungen pro Minute und kann auf 16 MB Cache zurückgreifen. Die unschwer zu erkennende große, rund eingefasste Fläche an der Vorderseite dient an dieser Stelle wieder mehreren Funktionen. Zum Einen sind die vier blauen LED-Grüppchen hinter den beiden schmalen Ringen die Statusanzeige der My Book, in dem sie im eingeschalteten Zustand konstant leuchten, bei Zugriffen abwechselnd im Uhrzeigersinn "rotieren" und beim Ausschalten der Speicherlösung blinken je die beiden sich aus den gegenüberliegenden LEDs bildenden LED-Gruppen abwechselnd. Zum Zweiten verbirgt sich dahinter zusätzlich noch der Ein-/Ausschalter. Zum Ausschalten muss dieser circa fünf Sekunden lang gedrückt werden, es sei denn, man nutzt den WD Button Manager, aber dazu später mehr. Wird die Festplatte hingegen mit einem Computer verbunden und man hat sie erst mit Strom versorgt, bevor man das USB-Kabel eingesteckt hat, so erkennt die My Book die Datenverbindung automatisch und fährt sich daraufhin hoch. Sollte man die Datenverbindung zum Rechner trennen, so schaltet sich auch die My Book ab. Wurde die Festplatte bei bestehenden Strom- und USB-Verbindungen abgeschaltet, so genügt ein kurzer Druck auf den Taster und die Festplatte ist nach wenigen Sekunden wieder im System angemeldet. Damit der externe Speicher auch immer sicher steht und keine Kratzer oder Ähnliches verursacht, wurden die Ränder des "Bucheinbands" komplett mit einer Gummileiste umfasst.

Anders als bei der kleinsten My Book Essential, die nur USB2.0 als Datenübertragung anzubieten hat, setzt die Premium ES zusätzlich noch auf eSATA. Beide Anschlüsse befinden sich wie üblich auf der Rückseite des Gehäuses, an der sich auch das Kensington Lock und der Stromanschluss für das externe Netzteil befinden. Auch hier setzt man auf ein zweigeteiltes Anschlusskabel mit 3,2 m Gesamtlänge und legt neben dem Stecker-Typ C (CEE 7/16, Eurostecker) wieder einen Stecker-Typ G bei, damit man auch in Ländern wie Großbritannien, Irland, Singapur oder Malaysia immer die passende Steckdose findet. Ist die Festplatte aber erstmal mit der Stromquelle verbunden, genehmigt sie sich dauerhaft 2,3 Watt, weswegen man bei längerem Nichtgebrauch die My Book komplett vom Netz trennen sollte, um somit eine unnötige Kostenquelle zu eliminieren. Das ebenfalls mitgelieferte USB (A-B)-Kabel kommt mit immerhin 20 cm mehr Leitungslänge daher als die meisten Probanden und bietet somit 1,2 m Länge.

Der weitere Lieferumfang beschränkt sich auf eine 20-sprachige Kurzanleitung. Auf Software muss man aber nicht verzichten, denn dafür wurde keine CD beigelegt, sondern die Daten gleich auf die Festplatte gespielt. Sollte jemandem der "Quick Install Guide" nicht genügen, so findet er auf dem Datenträger nochmals eine 16-seitige Anleitung, die allerdings nur in fünf Sprachen abgefasst ist. Zusätzlich findet man z.B. den WD Button Manager, der sich bei der Installation im Windows/System32-Ordner ablegt, speicherschonend im Hintergrund agiert und bei Betätigen des eigentlichen Ein-/Ausschalters die externe Festplatte ordnungsgemäß unter Windows abmeldet und dann ausschaltet. Damit steht einem dann bei der Premium ES ebenfalls die Kapazitätsanzeige zur Verfügung, welche der innere Ring übernimmt und dauerhaft die noch freie Kapazität der Festplatte anzeigt. Genaue Aussagen sind aber damit meist nicht möglich, da der Innere vom äußeren Ring angestrahlt wird und das ganze somit etwas verwaschen dargestellt wird. Weiterhin befindet sich noch WD Diagnostics mit an Bord, um den Datenträger auf Fehlerfreiheit zu prüfen oder ihn komplett mit Nullen überschreiben zu können. Weiterhin findet man die Google Toolbar, den Google Desktop, Google Picasa sowie Retrospect Express HD vor, mit dem man Daten sichern und entsprechend wiederherstellen kann.

Derzeitige Straßenpreise für das vorliegende Laufwerk mit 320 GB liegen knapp unter 95 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 09/2007). Die Western Digital My Book Premium ES-Serie ist zusätzlich auch in der Variante mit 500 GB erhältlich, deren Preis bei circa 119 Euro beginnt.


Übersicht
Kapazität GB / GiB 320 / 298,09
Cache 16 MB
Umdrehungen pro Minute 7200
Anschlussarten USB2.0 / eSATA
Höhe x Breite x Tiefe 14,1 x 5,7 x 17,1 cm
Gewicht 1,1 kg
mitgelieferte Kabel 1,2 USB2.0
Netzteil extern /3,2 m
Kühlung passiv

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Festplatten & SSDsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 3 (Ø 2,33)