10 TB: 12 externe Festplatten im Test


Erschienen: 20.09.2007, Autor: Alexander Hille
Freecom Hard Drive 400 GB

Von Hersteller Freecom erreichte uns die Hard Drive in der 400 Gigabyte-Variante, die eine Kapazität von 372,61 Gibibyte zur Verfügung stellen kann. Unter dem schlichten 4 x 11,5 x 20 cm (Breite x Höhe x Tiefe) großen Aluminumkleidchen, das an der Vorder- und Rückseite durch Kunststoff in Klavierlackoptik ergänzt wurde, verbirgt sich eine passiv gekühlte Hitachi Deskstar T7K500, die mit 7200 Umdrehungen pro Minute rotiert und über 8 MB Cache verfügt. Als Aktivitäts- und Statusanzeige dient ein permanent per LED beleuchtetes blaues Logo, welches die Größe des Laufwerks anzeigt und unter Zugriff je nach Aktivität zu blinken beginnt. Gebettet wird das gesamte Gerät auf vier Gummifüßchen, damit die Abstellfläche nicht verkratzt oder beschädigt wird.

Anschlussseitig beschränkt man sich bei dieser Serie auf das Nötigste und so findet man als Übertragungsart lediglich USB 2.0 auf der Rückseite, an der sich auch ein Ein-/Ausschalter sowie der Stromanschluss für das externe Netzteil befindet. Letzteres besteht aus zwei Einzelteilen, so dass es auch möglich ist, andere Steckerarten ohne Adapter zu verwenden, was sich gerade für Auslandsreisen als sehr praktisch erweisen kann. Passend dazu wird neben dem obligatorischen Stecker-Typ C (CEE 7/16, Eurostecker) auch gleich ein Stecker-Typ G mitgeliefert, der exklusiv in Großbritannien, Irland, Singapur oder auch Malaysia genutzt wird und in zahlreichen weiteren Ländern vorkommen kann. Die maximale Gesamtlänge des Kabels beträgt bezogen auf Deutschland 2,4 Meter, während das ebenfalls mitgelieferte USB-Kabel (A-B) mit einem Meter Gesamtlänge auskommen muss.

Als weiteres Zubehör findet man im Lieferumfang eine bebilderte Kurzanleitung sowie eine Software-CD, auf der man auch ein neunsprachiges Handbuch im PDF-Format vorfindet. Obligatorisch wird ebenfalls der Adobe Acrobat Reader in der etwas betagten Version 6 beigelegt, falls man keine Software zum Öffnen von PDF-Dateien installiert hat.

Das eigentliche Highlight allerdings stellt die Freecom Personal Media Suite dar, die exklusiv nur mit Geräten von Hersteller Freecom genutzt werden kann. Mit Hilfe dieser optisch sehr modernen und schicken Software ist der Käufer intuitiv in der Lage, ausgewählte Verzeichnisse auf dem Hard Drive zu komprimieren und zu verschlüsseln und lässt ihn frei wählbare Anwendungen oder Dateien beim Anschluss der externen Festplatte an den Computer automatisch ausführen sowie Dateien und Ordner synchronisieren. Des Weiteren lässt sich auch bequem ein automatisches und flexibles Backup zuvor ausgewählter Ordner durchführen oder ein Passwortschutz für das gesamte Laufwerk einrichten.

Für das vorliegende Laufwerk mit 400 GB wurde von Freecom eine unverbindliche Preisempfehlung von 129 Euro festgelegt, derzeitige Straßenpreise liegen bereits bei knapp unter 100 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 09/2007). Die Freecom Hard Drive-Serie umfasst insgesamt vier Modelle und so sind zusätzlich auch Varianten mit 250, 500 und 750 GB erhältlich.


Übersicht
Kapazität GB / GiB 400 / 372,61
Cache 8 MB
Umdrehungen pro Minute 7200
Anschlussarten USB2.0
Höhe x Breite x Tiefe 4 x 11,5 x 20 cm
Gewicht 1,2 kg
mitgelieferte Kabel 1,0 m USB2.0
Netzteil extern / 2,4 m
Kühlung passiv

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Festplatten & SSDsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 3 (Ø 2,33)