10 TB: 12 externe Festplatten im Test


Erschienen: 20.09.2007, Autor: Alexander Hille
ONE Technologies AluBox XL (1000 GB)

Im Vergleich zum direkten Konkurrenten, der LaCie Bigger Disk Triple Extreme, die ebenso auf vier verbaute Festplatten setzt, kann sich die AluBOX recht gut behaupten. Das Gewicht pro Datenträger beläuft sich auf sehr gute 0,9 kg und somit gehört sie zu den Fliegengewichten im Testfeld. Auch bei dem Punkt Leistungsaufnahme und Lautstärke kann sie einen Pluspunkt verbuchen und lässt die LaCie weit hinter sich; beim Thema Zugriffszeit liegen beide jedoch dicht beieinander. Bei den Übertragunsraten allerdings hat die AluBOX XL keinerlei Chancen und muss die LaCie dank RAID 0 um teilweise 50 Prozent davonziehen lassen. Der Preis pro Gigabyte gehört mit 0,39 Euro allerdings zudem eher in die Kategorie teuer. Erhältlich ist diese Kombination erst ab 394 Euro, von Maxtor bekäme man für den gleichen Preis eine deutliche bessere Ausstattung und 50 Prozent mehr Kapazität, gepaart mit RAID 0/1.

Pro / ContraBewertung
Leistungsaufnahme
Gewicht
Zugriffszeit
Übertragungsraten
Preis
Kabellängen
nur FireWire
Leistung
Ausstattung
Lieferumfang
Lautstärke
Preis/Leistung
2,3
1,7
2,0
2,0
2,7
2,2
Gesamtnote

Seagate FreeAgent Desktop (500 GB)

Die FreeAgent Desktop von Hersteller Seagate gehört wie die AluBOX in die Gewichtsklasse der Fliegengewichte und leistet sich abgesehen vom fehlenden Ein-/Ausschalter und der sehr hohen durchschnittlichen Zugriffszeit keinerlei negative Ausrutscher. Die Lautstärke liegt bei unter 35 dB, was einen sehr guten Wert darstellt, ebenso liegt die Übertragungs- geschwindigkeit auf einem guten Niveau. Eine Garantiedauer von satten fünf Jahren kann in diesem Test nur die Seagate aufweisen, niemand sonst setzt soviel Vertrauen in sein Produkt. Da der Preis zudem mit gerade einmal 0,21 € pro Gigabyte und somit gesamt mit 107 Euro erfreulich niedrig ausfällt, verdient sie sich den Award in der Kategorie Preis/Leistung.

Pro / ContraBewertung
Lautstärke
Gewicht
5 Jahre Garantie
Preis
Leistungsaufnahme
Zugriffszeit
nur USB2.0
Leistung
Ausstattung
Lieferumfang
Lautstärke
Preis/Leistung
2,0
2,3
2,0
1,0
1,0
1,7
Gesamtnote

TrekStor DataStation maxi m.u (500 GB)

Mit nur 1,1 kg kommt die TrekStor DataStation maxi m.u daher und kann mit die niedrigste Leistungsaufnahme im Test aufweisen, was sehr positiv gewertet werden kann. Zugriffszeiten und Übertragungsraten liegen nur im Mittelfeld und die Lautstärke beim zufälligen Schreiben fällt deutlich zu hoch aus. Positiv hingegen ist deren sehr leises Werkeln, wenn sie gerade nichts zu tun hat. Der Preis von nur 103 Euro und somit 0,21 Euro pro Gigabyte gehört zum absolut Besten, was uns im gesamten Testfeld geboten wurde und daher wurde auch hier der Award für Preis/Leistung verliehen.

Pro / ContraBewertung
Lautstärke Idle
Gewicht
Leistungsaufnahme
Preis
Lautstärke bei Zugriff
Kabellängen
nur USB2.0
Leistung
Ausstattung
Lieferumfang
Lautstärke
Preis/Leistung
2,0
2,0
2,0
1,7
1,0
1,7
Gesamtnote


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Festplatten & SSDsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 3 (Ø 2,33)