Auf Hochtouren: 500 GB Festplatten im Test


Erschienen: 01.09.2007, Autor: Andreas Venturini
Benchmarks: Zweiter Teil

Folgend finden Sie die von uns ermittelten Testwerte der durchschnittlichen Zugriffszeit (Access Time) und der Burst Rate (auch Burst Speed, maximal qualitative erreichbare Datentransferrate zwischen Controller und Festplatte). Die von uns gemessenen Temperaturwerte lagen alle recht nah beieinander, sodass wir hier (auch unter Berücksichtigung von Messfehlern) auf explizite Wertangaben verzichten und eine qualitative Beschreibung vornehmen. Keine der Platten wurde in unserem Testsystem wärmer als 36°C, am kühlsten blieben mit etwa 33°C die beiden Platten von Seagate.1

Access Time
Seagate ST3500630AS Barracuda 7200.10
13,5
Western Digital Caviar SE16 WD5000AAKS
13,5
Seagate ST3500630NS Barracuda ES
13,7
Samsung HD501LJ SpinPoint T166
14,2
Hitachi Deskstar T7K500 HDT725050VLAT80 (PATA)
14,5
Hitachi Deskstar T7K500 HDT725050VLA360
14,6
Seagate ST3500830A Barracuda 7200.10 (PATA)
14,7
Seagate ST3500630A Barracuda 7200.10 (PATA)
15,2
Angaben in Millisekunden (weniger ist besser)

Burst Rate
Seagate ST3500630NS Barracuda ES
259,6
Seagate ST3500630AS Barracuda 7200.10
246,6
Samsung HD501LJ SpinPoint T166
225,6
Hitachi Deskstar T7K500 HDT725050VLA360
208,2
Western Digital Caviar SE16 WD5000AAKS
197,9
Hitachi Deskstar T7K500 HDT725050VLAT80 (PATA)
121,9
Seagate ST3500830A Barracuda 7200.10 (PATA)
96,5
Seagate ST3500630A Barracuda 7200.10 (PATA)
94,5
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)

1 Wir weisen darauf hin, dass wir lediglich die Messwerte ausgelesen haben, die die integrierten Temperatursensoren lieferten. Da diese je nach Hersteller unterschiedlich eingestellt bzw. platziert sind, ist eine Vergleichsmöglichkeit hier nur bedingt gegeben.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Festplatten & SSDsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 4 (Ø 2,50)