Gehäusetest: Chieftec CX-03 unter der Lupe


Erschienen: 25.06.2004, Autor: Pascal Heller
Austattung

Das Gehäuse bietet viel Platz für ingesamt 6 Festplatten, die nicht wie üblich längs zum Gehäuse eingebaut werden, sondern quer. Damit wird die ungeheure Platzausnutzung ermöglicht. Diese Bauform ist schon auf den neuen S-ATA Standard ausgelegt und würde von Chieftec fast schon perfekt gelöst, denn es muss weder am Laufwerk - wie bei früheren CS-Serien - noch am Tower selbst geschraubt werden. Möglich wird diese Art der Schraubenlosen Montage, wie auch schon bei den Lüfterhalterungen von Chieftec, durch einen Einrastmechanismus der Führungsschienen, die beim Laufwerk durch Bolzen in den Einschraubgewinden halten. Für den Einsatz als Server/Workstation kann der Tower also benutzt werden, auch wenn er dafür nicht unbedingt konzipiert wurde. Für genug Lüftung der nötigen Komponenten bis hin zu den vielen 3.5" Schächten ist durch 2x 92 mm Lüfter am rechten Seitenpanel und durch 2x 80 mm Lüfer hinten gesorgt. Falls nötig kann im Window selbst ein Lüfter angebracht werden. Um die Optik allerdings nicht zu sehr zu zerstören kommt wohl nur ein transparentes Modell in Frage.

Die Verarbeitung ist durchweg gelungen und alle Kanten sind sauber entgraded. Was aber fehlt ist eine Anleitung für den Gebrauch, denn nicht alles erschließt sich für den Laien sofort, so muss man mit dem Stecksystem für die 3.5" Laufwerke erst etwas herumtesten, und auch der genaue Montagetrick der 5.25" Schächte dürfte so manchen etwas grübeln lassen. Ebenfalls kritikwürdig ist der kleine Reset-Knopf, der mit den Fingern nicht gedrückt werden kann. Frühere Formen, wie in den CS-Towern, waren um einiges besser zu handhaben, auch wenn wiederum dafürspricht, dass man nun den ein oder anderen Störenfried vom Hals hält, der sich kurzerhand einen kleinen Spass daraus macht den Reset-Knopf zu drücken.

Design

Das CX-03 ist sicherlich kein Eye-Catcher im gebräuchlichen Sinn - das Gehäuse ist optisch eher schlicht, unaufregend, aber dennoch edel. Man könnte sagen es besitzt einen Hauch von Understatement, durch die Aluminiumfront. Hinter der Frontblende zeigen sich die Abdeckungen der 5.25" Schächte mit sehr nützlichen Eingriffen an beiden Seiten die einen Schraubenschlüssel überlüssig machen. Leider machen diese Abdeckungen hinter der Schwenktür den edlen Eindruck durch eine karge Kunstofflandschaft wieder zunichte. Darüber kann man aber hinwegsehen wenn man überlegt, dass DVD-Laufwerk, Brenner etc. eine edle Optik hinter der Tür sowieso zerstören. Das Seitenfenster an der linken Tür ist sauber eingefasst und mit eingesenkten Nieten befestigt, wodurch die Seitentür nahezu genauso stabil ist wie die rechte Tür ohne Plexiglasfenster. Auf der nächsten Seite werden wir auf einige Extras und Besonderheiten des CX-03 Tower eingehen, die vorallem in seinem Inneren schlummern.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GehäuseZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 301 (Ø 3,44)