Gehäusetest: Yeong Yang Cetus YY-5601


Erschienen: 14.11.2003, Autor: Ingo Baron
Austattung

Wie man auf dem ersten Bild erkennt (von links nach rechts), verfügt das Cetus YY-5601 über externe Anschluss-Möglichkeiten von USB 2.0, Audio und FireWire (IEEE1394) Geräten. Genauer gesagt wird man dort neben einem Mic- und einem Speaker-Port noch einen FireWire- und zwei USB-Ports finden. Das Gehäuse verfügt über einen 3,5 Zoll und vier externe 5,25 Zoll Einschübe, welche für optische Laufwerke (Brenner, DVD etc.) oder für Lüftersteuerungen genutzt werden können. Bis zu fünf Festplatten lassen sich problemlos im internen 3,5 Zoll Käfig unterbringen. Um 5,25 Zoll Geräte einzubauen, muss die Front entfernt werden, welche sich aber Problemlos von innen "ausklipsen" lässt (ohne Schrauben).


Design

Auf den ersten Blick macht das Gehäuse einen attraktiven und mitunter edlen Eindruck, welcher vor allem durch den schwarz-silber-Kontrast hervorgerufen wird. Auch die Front gefällt uns sehr gut, wobei der ganze schöne Anblick durch den Einbau von hässlichen grauen Laufwerken bei offener Tür etwas gestört wird. Bei geschlossener Tür allerdings sind diese glücklicherweise nicht zu sehen. Eine sehr gelungenes Feature ist dabei vor allem die in der Tür eingelassene CD/DVD-ROM Laufwerksblende, die es möglich macht, das Laufwerk ohne Öffnen der Fronttür zu öffnen und zu schließen. Das Prinzip gleicht dabei dem, der von uns getesteten großen Lian Li Laufwerksblenden. Auch hier werden fast alle gängigen CD/DVD-Laufwerke unterstützt, wobei es bei einigen vielleicht nötig sein wird die Frontplatte der Laufwerksschublade zu entfernen. Dies sollte allerdings mit ein paar Handgriffen erledigt sein.

Mehr oder weniger nützlich sind die drei Luftleitbleche in der Front, welche sich genau vor der vorderen 120 mm Lüfter-Einbaumöglichkeit befinden. Diese kann man stufenlos (und somit den Anströmwinkel) verstellen. Dies soll für eine verbesserte Kaltluftzufuhr sorgen. Die Front gibt es außerdem noch in der Farbkombination schwarz-grau, wobei bei dieser auch die Luftleitbleche in schwarz gehalten sind.

Die Verarbeitung des Gehäuses ist im großen und ganzen recht gut. Es macht einen stabilen Eindruch und die meisten Kanten sind sauber entgratet und abgerundet. Nur die etwas wackelige Fronttür gefällt nicht so gut. Diese sollte man nicht zu stark belasten.



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GehäuseZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 120 (Ø 3,47)