Thermaltake Tsunami VA3000BNA Review


Erschienen: 02.05.2005, Autor: Christoph Buhtz
Ausstattung

In Sachen Ausstattung hat das Gehäuse innerlich als auch äußerlich einiges zu bieten. So ist im Inneren ein seperater, herausnehmbarer Festplattenkäfig vorhanden, welcher Platz für bis zu fünf Festplatten bietet. Zudem liefert Thermaltake passend für diesen Käfig die enstprechenden "Daumenschrauben" mit, welche für eine einfache, werkzeuglose Montage der 3,5 Zoll Festplatten dienen. Eine Etage höher befinden sich zwei weitere 3,5 Zoll Einschübe, welche entweder für Diskettenlaufwerke oder noch zwei zusätzliche Festplatten genutzt werden können. Auch dieser Laufwerkskäfig lässt sich herausnehmen. Sehr positiv ist, dass bis auf die Mainboard-Montage kein Schraubendreher oder anderes Werkzeug benötigt wird, denn auch die Laufwerke lassen sich dank der mitgelieferten Führungsschienen schnell und einfach integrieren. Hinter der Frontpartie, welche sich in zwei Stufen öffnen lässt, verbirgt sich neben Power-Button, Reset-Knopf und Kontrollleuchten noch der auswechselbare Staubfilter, welcher für saubere Luft sorgt. Allerdings sammelt sich in dem Raum zwischen der Aluminium Frontklappe und den dahinter liegenden Laufwerken auch einiges an Staub auf der empfindlichen Oberfläche - so muss recht oft zum mitgelieferten Staubtuch gegriffen werden.

Seitlich an der Front befindet sich noch ein Schließmechanismus, welcher je nach Schlüsselstellung die gesamte Front abschließst, nur den Zugang zu den Laufwerken erlaubt oder alles öffnet. Sicherheit, welche zwar nicht vor grober Gewalt schützt aber dennoch den Besitzer beruhigt, befindet sich auch an der Seitentür, welche mit einem anderen Schlüsselsystem geschützt ist. Zudem sind zwei große Daumenschrauben für eine bessere Befestigung angebracht. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei 120 mm Silent-Lüfter von Thermaltake, welche bei uns für sehr gute Gehäusetemperaturen sorgten und dabei nicht negativ in der Geräuschentwicklung aufgefallen sind. Auch die Verarbeitung vom Thermaltake Tsunami Midi-Tower hat einen durchweg positiven Eindruck hinterlassen. Scharfkantige oder spitze Kanten bzw. Ecken sind Thermaltake hier ein Fremdwort - alles wirkt sehr edel und hochwertig. Für einen stabilen Stand sorgen des Weiteren vier ausklappbare Standfüße.

Design

Das Thermaltake Tsunami VA3000BNA setzt in Sachen Design nicht auf eine besonders auffallende Optik sondern mehr auf "understatement". Die schwarze Lackierung mit Spiegel-Effekt zieht zusammen mit der matten Aluminium Front, den Silberapplikationen und den dezenten blauen LEDs dennoch viele Blicke auf sich. Dennoch gilt auch hier: "Wer schön sein will muss leiden", denn auf der Oberfläche sieht man sofort jeden Fingerabdruck, Staubkrümel oder Kratzer - Vorsicht ist also geboten! Nichts desto Trotz kann auch hier das mitgelieferte Mikrofaser-Tuch seine Künste beweisen. Ganz im farblichen Kontrast stehen allerdings die Lüfter im Inneren - knalliges Thermaltake-Orange steht hier an der Tagesordnung. Die Optik wird durch die Lüfter aber nicht gestört, denn schließlich sieht man jene bei geschlossenem Gehäuse nicht.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GehäuseZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 271 (Ø 3,49)