ATi Radeon RoundUp Teil 1: 7 Chips im Test


Erschienen: 16.03.2004, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

ATi, Nvidia und natürlich auch deren Konkurrenz werden in den nächsten Wochen neue Grafikchips auf den Markt werfen, welche sich im Kampf um die Performance-Krone im Grafikbereich behaupten müssen. Bereits zur kommenden CeBIT (18. bis 24. März 2004) wollte Nvidia den NV40 und ATi den R420 bzw. den R423 vorstellen. Doch wie jüngst bekannt wurde, wird daraus leider nichts - beide Unternehmen haben entsprechende Pressekonferenzen abgesagt und werden wohl nur vereinzelte Muster an den eigenen Ständen zeigen. Bis zum Launch der nächsten Generation werden sich aktuelle Grafikchips noch behaupten müssen. Um vor diesem großen Showdown noch einmal für einen leistungsmäßigen Überblick zu sorgen, haben wir uns eine Reihe von ATi Radeon Chips für den heutigen Artikel besorgt. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um insgesamt sieben verschiedene "non-Pro" GPUs. Dieses RoundUp bildet den ersten Teil, welchem bereits in Kürze ein zweiter folgen soll (Pro- und XT-Varianten).

Bevor wir Ihnen nun viel Spaß mit unserem ausführlichen Artikel wünschen, haben wir hier noch einmal die Testkandidaten ausführlich aufgelistet. An dieser Stelle auch noch einmal ein Dank an Hersteller Sapphire Deutschland für die Bereitstellung der Platinen.

  • Sapphire Atlantis 9800 128 MB
  • Sapphire Atlantis 9700 128 MB
  • Sapphire Atlantis 9600 128 MB
  • Sapphire Atlantis 9500 128 MB
  • Sapphire Atlantis 9200 128 MB
  • Sapphire Atlantis 9100 Triton 64 MB
  • Sapphire Atlantis 9000 128 MB




Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 71 (Ø 3,39)