Club-3D Radeon 9700 Pro 128MB Review


Erschienen: 15.09.2002, Autor: Patrick von Brunn
Allgemein

Produkt:Club3D Radeon 9700 Pro 128MB Retail
Hersteller:Club3D
Verfügbarkeit:Erschienen
Preis:ca. 370 EUR
Bevor wir richtig in den Test der Radeon 9700 von Club3D einsteigen, möchten wir uns zu aller Erst bei unserem Sponsor EP:Media bedanken, welcher uns freundlicherweise die Platine für diesen Test bereitgestellt hat. Nach dem Test zweier Radeon 9000 Pro Grafikkarten, dürfen wir uns nun glücklich schätzen und das neue Flaggschiff von ATI durch unseren Testparcour schicken. Die große Frage, die wir uns vor dem Review stellen, lautet: Wie gut ist die Radeon 9700 bzw. ist sie besser als eine Titanium 4600 von Nvidia und in welchen Bereichen vorallem? Für mehr Klarheit haben wir hoffentlich nach dem lesen der folgenden Seiten gesorgt. Dies solls vorab gewesen sein. Fangen wir mit dem Lieferumfang der Club3D Radeon 9700 Pro 128MB Retail an...

Lieferumfang

Der Lieferumfang der Platine ist sehr umfangreich und beinhaltet folgende Elemente: 2 CD-ROMs, 2 Kabel, 2 Adapter, ein ausführliches Handbuch und einen kleinen Quick-Start Zettel. Selbstverständlich befindet sich auch die Grafikkarte in diesem Karton...

Bei den beiden beschriebenen CDs handelt es sich zum einen um eine Treiber-CD, auf welcher wir die neusten Treiber für den ATI Radeon 9700 Chip finden. Um genauer zu sein, finden wir für die Betriebssysteme Windows 98 (4.13.01.9056), NT 4.0 (4.3.4030), 2000 (5.13.01.6143) und XP (6.13.10.6143) die passenden .inf-Files und eine Setup-Routine. Windows ME wird leider nicht in den .inf-Files aufgeführt, möglicherweise ist die Win98 Treiber-Version auch zu Windows ME kompatibel. Alle auf der CD befindlichen Treiber stammen vom 25.07.2002. Die zweite CD, welche wir im Karton finden, beinhaltet den bekannten Software DVD-Player WinDVD von Hersteller InterVideo, der ihnen das Abspielen von DVD-ROMs auf ihrem Rechner erlaubt...

Des Weiteren finden wir noch zwei Kabel in der Verpackung: Ein S-Video- und ein Composite-Verlängerungskabel (etwa 120 cm lang). Der Grafikplatine beigelegt finden wir auch noch einen Adapter, der sowohl das Anschließen eines Fernseh-Gerätes via S-Video, als auch via Composite ermöglicht. Auch dabei ist ein DVI / VGA Adapter, den man eventuell später beim praktischen umsetzen von HydraVision (ähnlich Nvidia´s nView)...

Sehr wichtig und hilfreich ist das mitgelieferte Handbuch der Club3D Karte, welches das saubere Einstellen der Treiber ausführlich erklärt. Aber auch das Einbauen der Platine und das Installieren der Treiber wird sehr gut beschrieben...

Fazit zum Lieferumfang: Es gibt eigentlich nichts zu bemängeln, da das Wichtigste beiliegt: Kabel, Adapter. Handbuch, Treiber und noch ein DVD-Player. So kann man sich den Lieferumfang mancher Hersteller nur wünschen...

  • Club3D Radeon 9700 Pro 128MB
  • Treiber-CD (Version: 082002E)
  • WinDVD von InterVideo
  • S-Video / Composite Adapter
  • DVI / VGA Adapter
  • S-Video Verlängerung
  • Composite Verlängerung
  • Handbuch
Abschließend haben wir hier die einzelnen Komponenten des Lieferumfangs noch einmal abgebildet...

Auf der folgenden Seite kommen wir zum eigentlich wichtigen einer Grafikkarte: Die Hardware. Ob die Club3D Radeon 9700 Pro optimale Vorraussetzungen hat, um den Ti4600 Chip von Nvidia zu schlagen, sehen sie hier...


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 106 (Ø 3,50)