Cool: Sapphire X1900 XTX Toxic Review


Erschienen: 11.08.2006, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Vor etwa 15 Monaten war sie zum ersten Mal im Gespräch, die "Liquid Metal Cooling Solution" von Hersteller Sapphire. Diese sollte vor langer Zeit auf den neuen Grafikkarten der Blizzard-Serie zum Einsatz kommen und zu Beginn die damalige Radeon X850 XT Platinum Edition bei angenehm niedrigen Temperaturen halten. In den darauf folgenden Monaten wurde die Markeinführung entsprechender Consumer-Produkte immer weiter verzögert bzw. verschoben und man munkelte in der Zwischenzeit, völlig zurecht, dass Sapphire die Blizzard-Serie gestrichen hat. Doch zeitgleich mit dem Start der CeBIT 2006 hat Sapphire allen Kritikern einen Strich durch die Rechnung gemacht!

Mit der Einführung der neuen, leisen, flüssigkeitsgekühlten Blizzard-Modelle auf Radeon X1900 Basis will das Unternehmen weitere Kunden anlocken, auch wenn man bei der Kühlung "nur noch" auf Wasser und nicht auf flüssiges Metall setzt. Auf den nun folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Sapphire Radeon X1900 XTX Toxic, was seit neuster Revision die offizielle Bezeichnung der Karte darstellt, näher bringen und wie gewohnt Benchmarks, Temperaturen, Overclocking, Leistungsaufnahme und auch die Wiedergabe von HDTV-Material genaustens prüfen. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Vorab gilt unser Dank noch Hersteller Sapphire Deutschland für die Bereitstellung des Testexemplars.

Lesezeichen


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 428 (Ø 3,49)