Gainward Ultra/3400 PCX GS im Detail


Erschienen: 08.11.2005, Autor: Patrick von Brunn
Software und Treiber

Bei unserem Test der Gainward PowerPack! Ultra/3400 PCX XP VIVO-DVI-DVI Golden Sample auf Basis des neuen Nvidia G70 kam ForceWare 77.72 zum Einsatz. Mittlerweile steht bereits ein neuerer Beta-Treiber von Entwickler Nvidia bereit - ForceWare 81.84 Beta finden Sie ebenfalls in unserem DownloadCenter.

Ähnlich wie Sapphire mit dem nützlichen Redline TweakUtility, legt Gainward sein bekanntes EXPERTool bei, welches unter anderem auch das Regeln der Chip- und Speicherfrequenzen ermöglicht. Neben dem manuellen Einstellen, gibt es auch noch zwei weitere vorgefertigte Einstellungen: Standard und Enhanced Performance. Bei Standard wird die Karte im 3D-Modus mit herkömmlichen Taktraten betrieben (400/500 MHz). Der Enhaced-Modus, dessen stabiler Betrieb von Gainward garantiert wird, erhöht die Frequenzen auf 440/550 MHz (effektiv 1,1 GHz Speichertakt). Somit wird natürlich einiges an Mehrleistung frei. Wie weit wir die Karte schließlich noch treiben konnten, erfahren sie im folgenden Abschnitt, wenn wir uns ans Overclocking wagen.


Download: Nvidia ForceWare 77.72 (2000/XP)

Download: Nvidia ForceWare 77.72 (98/Me)

Download: Nvidia ForceWare 77.72 (x64)


Overclocking

Wie in jedem Grafikkarten-Test, kommen wir auch in diesem Artikel nun zum beliebten Overclocking des Testkandidaten. Dabei musste die Gainward-Karte, welche ohnehin schon mit gesteigerten Taktraten ins Rennen geht, ihre absoluten Grenzen aufzeigen. Dabei waren wir von den sehr guten Ergebnissen überrascht, da sich die Gainward Ultra/3400 PCX Golden Sample beispielsweise stabil mit einem Chiptakt von 501 MHz betreiben lies. Dies entspricht einer Steigerung von 101 bzw. 71 MHz - 25 bzw. 14 Prozentpunkte! Auch der Speicher von Samsung setzte zu neuen Höhenflügen an und lies sich effektiv bis auf satte 1.212 MHz (606 MHz) beschleunigen - 21 bzw. 10 Prozent. Natürlich profitierte die Karte sehr stark von den höheren Frequenzen und belohnte uns, relativ zu den Ultra/3400-Taktraten, mit einer Mehrleistung von gnadenlosen 11 Prozent, gemessen mit 3DMark05.


3DMark05, Default Benchmark
Gainward Ultra/3400 PCX GS (501 MHz/1.212 MHz)
8.089
Gainward Ultra/3400 PCX GS (440 MHz/1.100 MHz)
7.314
Nvidia GeForce 7800 GT (400 MHz/1.000 MHz)
6.813
Angaben in Punkten (mehr ist besser)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 318 (Ø 3,50)