GeForce 6800 Ultra: CoolFX Ultra/2600 GS


Erschienen: 16.06.2004, Autor: Patrick von Brunn
Benchmarks: Synthetisch

Futuremark 3D Mark 2003

Seit einiger Zeit erhältlich und vorallem sehr interessant für Grafikkarten-Tests, ist das neue 3D Mark 2003 von Hersteller Futuremark. Auch hier mussten die von uns getesteten Grafikkarten zeigen was sie können. Auch hier liesen wir einen normalen Default-Benchmark über die Systeme laufen. Zum Einsatz kam natürlich die aktuellste Version (Build 340).


Default Benchmark (kein AA/AF)
Gainward CoolFX Ultra/2600 (v61.34, EP)
12.910
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v61.34)
11.806
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v60.72)
11.659
Sapphire Radeon X800 Pro
8.659
ATi Radeon 9800 XT
6.584
Nvidia GeForce FX 5950 Ultra
6.533
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
Default Benchmark (2x AA, 4x AF)
Gainward CoolFX Ultra/2600 (v61.34, EP)
9.872
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v61.34)
8.946
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v60.72)
8.775
Sapphire Radeon X800 Pro
6.851
Nvidia GeForce FX 5950 Ultra
4.889
ATi Radeon 9800 XT
4.750
Angaben in Punkten (mehr ist besser)

GL Excess 1.2

GL Excess ist, wie der Name bereits erahnen lässt, ein OpenGL Benchmark, der sich aus verschiedenen Einzeltests zusammensetzt. Wir haben dabei die ersten vier Demos für unsere Tests gewählt, welche bei einer Auflösung von 1.024x768 und einer Farbtiefe von 32 Bit durchgeführt wurden. Der Sound der Demos wurde deaktiviert, um sich ausschließlich auf die Leistung der Grafikkarte zu konzentrieren.


Demo 1 bis 4 (kein AA/AF)
Gainward CoolFX Ultra/2600 (v61.34, EP)
22.452
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v61.34)
21.309
Nvidia GeForce 6800 Ultra (v60.72)
21.154
Sapphire Radeon X800 Pro
16.558
Nvidia GeForce FX 5950 Ultra
14.499
ATi Radeon 9800 XT
13.792
Angaben in Punkten (mehr ist besser)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 208 (Ø 3,50)