Im Test: Sapphire Radeon HD 3870 Toxic


Erschienen: 06.05.2008, Autor: Jochen Schembera
3DMark06

In 3DMark06 kann die HD 3870 Toxic auch bei hohen Auflösungen gut vorlegen.

Beginnen möchten wir unsere Messungen mit den synthetischen Benchmarks, in diesem Fall 3DMark06 von Futuremark. An den Messwerten ist deutlich zu sehen, dass sich die Toxic teilweise gegenüber ihrem älteren Bruder, der HD 2900 XT, geschlagen geben muss. Erst bei höheren Auflösungen und zugeschalteten Bildqualitätseinstellungen kann die Radeon HD 3870 Toxic gegenüber der älteren Karte Boden gut machen. Die im Test ebenfalls vertretene Nvidia 8800 GTS mit dem G92-Chip läuft allerdings außer Konkurrenz und soll lediglich zur Vergleichbarkeit der Messergebnisse dienen.

Standard

1.280 x 1.024, 1xAA/1xAF
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
11.980
ATi Radeon HD 2900 XT
10.947
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
10.766
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
1.680 x 1.050, 1xAA/1xAF
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
10.997
ATi Radeon HD 2900 XT
9.901
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
9.744
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
1.920 x 1.200, 1xAA/1xAF
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
9.918
ATi Radeon HD 2900 XT
8.844
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
8.727
Angaben in Punkten (mehr ist besser)

Qualität

1.680 x 1.050, 4xAA/16xAF
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
7.720
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
6.603
ATi Radeon HD 2900 XT
6.345
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
1.920 x 1.200, 4xAA/16xAF
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
6.729
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
5.893
ATi Radeon HD 2900 XT
5.606
Angaben in Punkten (mehr ist besser)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 1 (Ø 2,00)