KFA2 GeForce GTX 960 EXOC 4 GB Review


Erschienen: 30.12.2015, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Vorwort

Zu Beginn des Jahres 2015 erweiterte Grafikkarten-Spezialist Nvidia seine GeForce GTX 900 Familie und stellte die neue GeForce GTX 960 vor. Die standardmäßig mit zwei Gigabyte GDDR5-Speicher ausgestattete GeForce, bot bereits anfänglich den vollen Funktionsumfang der großen Geschwister GTX 980 und GTX 970, wurde jedoch hinsichtlich der Rechenleistung abgespeckt (GM206 Grafikchip). Eben jener Speicherausbau geriet jedoch häufig in die Kritik, so dass man sich bereits im März zur Einführung einer GTX 960 mit 4 GB GDDR5 entschloss. Mittlerweile sind entsprechende Karten von zahlreichen Boardpartnern erhältlich. Wie stark die GTX 960 vom verdoppelten Speichervolumen in der Praxis profitieren kann, klären wir in einem ausführlichen Review der KFA2 GeForce GTX 960 EXOC mit 4 GB, die zudem mit einem satten Overclocking ab Werk ins Rennen geht! Neben der Werksübertaktung bekommt die Karte auch gleich noch ein extravagantes Design mit überarbeiteter Kühllösung spendiert. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Review!

Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der beiden Karten eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Zudem vergleichen wir 2 GB und 4 GB Modelle miteinander. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller KFA2 bedanken, der so freundlich war, uns das Testsample zur Verfügung zu stellen.

Lesezeichen


KFA2 GeForce GTX 960 EXOC 4 GB im Test


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0