Neues AGP-Kind: GeForce 7800 GS AGP


Erschienen: 02.02.2006, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Kaum zu glauben, aber wahr: In Zeiten des Siegeszuges von PCI Express als Standard-Interface für Grafikkarten sollen auch Besitzer von AGP-Plattformen nochmals in den Genuss neuester Grafiktechnologie kommen. Am heutigen Donnerstag, den 2. Februar 2006 pünktlich um 15:00 Uhr MEZ, präsentiert Entwickler Nvidia die neue GeForce 7800 GS AGP für den 8-fach Accelerated Graphics Port, kurz AGP 8x.

Die erste GeForce 7 für AGP-Plattformen ist dabei im oberen Mainstream angesiedelt und soll speziell die GeForce 6800 GT auf NV4x-Basis ersetzen. Hierzu spendiert man der 7800 GS AGP den vollen Featureumfang der 7800-Serie bzw. des G7x und ebenso die 110 nm-Fertigungstechnik - lediglich auf die SLI-Technologie muss aus naheliegenden Gründen verzichtet werden. Mit der Vorstellung der via HSI-Bridge realisierten AGP-Variante der siebten GeForce-Generation reagiert Nvidia auf entsprechende X1000-Produkte von ATi, die ebenfalls mit Hilfe eines Bridge-Chips (Rialto) für die ältere Schnittstelle tauglich gemacht wurden. Leistungsmäßig peilt man hier jedoch eine andere Liga als die X1600 an, da die 7800 GS AGP, so viel sei vorweggenommen, mit der vollen Power von 16 Pixel-Pipelines daher kommt. Mehr dazu auf den nun folgenden Seiten unseres ausführlichen Previews. Wie immer wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Lesezeichen





Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 238 (Ø 3,49)