Nvidia GeForce 6200 auf dem Prüfstand


Erschienen: 11.11.2004, Autor: Patrick von Brunn
Technische Daten

Wie bereits auf der vorherigen Seite erwähnt, kann sich die neue Einsteiger GeForce 6200 über Features der leistungsstärkeren GeForce 6800 bzw. 6600 Serie freuen. So bleibt die sehr häufig zitierte Featuregleichheit bei Nvidia GeForce 6 Hardware erhalten und auch für wenig Geld kann man auf Shader Model 3.0, UltraShadow II und viele weitere Extras setzen. Lediglich SLI wird nicht unterstützt und macht auch nur bei Mainstream oder Highend Modellen wirklich Sinn. Folgend nun die technischen Feinheiten der neuen Nvidia Pixelkanone, ausgestattet mit insgesamt vier Rohren!

Chipset X300 SE X300 X600 Pro X600 XT 6200 6600
Fertigung 0,11 µm 0,11 µm 0,13 µm 0,13 µm 0,11 µm 0,11 µm
Codename RV370 RV370 RV380 RV380 NV43 NV43
Chiptakt 325 MHz 325 MHz 400 MHz 500 MHz 300 MHz 300 MHz
Max. Speicher 128 MB 256 MB 128 MB 256 MB 128 MB 128 MB
Speichertakt 400 MHz 400 MHz 600 MHz 740 MHz 550 MHz *
Speichertyp DDR DDR DDR DDR DDR DDR
Interface 64 Bit 128 Bit 128 Bit 128 Bit 128 Bit 128 Bit
Architektur (Pipes) 4x1 4x1 4x1 4x1 4x1 8x1
Pixel Fillrate (GP/s) 1,30 1,30 1,60 2,00 1,20 2,40
Bandbreite (GB/s) 3,20 6,40 9,60 11,84 8,80 *
Shader Model 2.0 2.0 2.0 2.0 3.0 3.0
SLI Ready Nein Nein Nein Nein Nein* Ja

* Infos zur SLI-Fähigkeit der 6200 im abschließenden Fazit.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 333 (Ø 3,44)