Nvidia GeForce 7800 GTX SLI im Härtetest


Erschienen: 04.10.2005, Autor: Christoph Buhtz
Technische Daten

Rein technisch gesehen hat Entwickler Nvidia stark an der Verbesserungsschraube gedreht und den G70 bzw. NV47 im Vergleich zu den bisherigen NV4x-Varianten deutlich aufpoliert. So wird die neue GPU beispielsweise erstmals in 110 nm gefertigt und kann trotz einer hohen Anzahl von 302,0 Millionen Transistoren den Leistungshunger im Vergleich zur 6800 Ultra senken - die maximale Leistungsaufnahme beträgt nun nur noch 100 bis 110 Watt, vorher 110 bis 120 Watt. Ansonsten wurde die Zahl der Pixel-Pipelines zielstrebig um 8 erweitert und laut Nvidia soll auch die Effizienz der Pipelines deutlich gestiegen sein. Zwei zusätzliche Vertex-Shader Einheiten und die gestiegenen Taktraten tragen den Rest zum positiven Gesamtbild bei.

Chipset GeForce 7800 GTX Radeon X850 XT PE GeForce 6800 Ultra
Logo
Fertigung 110 nm 130 nm 130 nm
Codename G70 R480/481 NV40/45
Pixel-Pipelines 24x1 16x1 16x1
Vertex-Shader 8 6 6
Chiptakt 430 MHz 540 MHz 400 MHz
Speicher 256 MB 256 MB 256 MB
Speichertakt 1.200 MHz 1.180 MHz 1.100 MHz
Speichertyp GDDR3 GDDR3 GDDR3
Interface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Pixelfüllrate (GP/s) 6,88 8,64 6,40
Texelfüllrate (GT/s) 10,32 8,64 6,40
Bandbreite (GB/s) 38,40 37,76 35,20
Shader Model 3.0 2.0b 3.0
DirectX-Support 9.0c 9.0c 9.0c
AGP Nein nativ, R481 nativ, NV40
PCI Express nativ, G70 nativ, R480 nativ, NV45
Multi-GPU Nvidia SLI ATi CrossFire Nvidia SLI


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 279 (Ø 3,49)