GF110 im Test: ZOTAC GeForce GTX 570


Erschienen: 22.01.2011, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Fazit

Nachdem wir die ZOTAC-Grafikkarte auf den zurückliegenden Seiten ausführlich unter die Lupe genommen haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit.

Rein technisch gesehen und im Hinblick auf das für den Kunden wahrnehmbare Featureset der GeForce GTX 570, hat sich im Vergleich zur ersten Fermi-Generation nichts Wesentliches geändert. Leistungsmäßig kann die GeForce GTX 570 wie erwartet überzeugen und beinhaltet einige Verbesserungen und Optimierungen, musste sich in unserem Testparcours aber auch noch keinem echten Gegner stellen.

In Sachen Temperaturen kann man mit den Idle-Werten der Karte zufrieden sein, wohingegen unter Belastung des Systems mühelos 85 °Celsius erreicht werden. Da wir für unsere Tests unter voller Belastung Furmark verwenden und Nvidia in dieser Anwendung bewusst die Leistung der Karte reduziert, kann es in der Praxis durchaus zu höheren Werten kommen. Dieses Throttling der Frequenzen soll Schäden an der Hardware der Karte verhindern. Für Bastler gibt es jedoch gute Nachrichten, denn dieser Mechanismuss kann mithilfe einer speziellen Version von GPU-Z umgangen werden. Mehr dazu lesen Sie bei unseren Kollegen von TechPowerUp, die sich diesem Thema angenommen haben. Ansonsten kann man für eine Karte dieser Leistungsklasse mit den Messungen zufrieden sein, auch wenn die Kühlung allgemein noch Spielraum für Verbesserungen bietet. Genau in diese Kerbe schlagen bereits einige Hersteller mit speziellen Varianten der GeForce GTX 570, wie beispielsweise ZOTAC mit einer entsprechenden AMP! Edition, Gainward mit der GTX 570 Phantom oder MSI mit der Twin Frozr II/OC Karte.

Preislich liegt die ZOTAC GeForce GTX 570 mit 1280 MB GDDR5-Speicher aktuell bei 340 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 01/2011). Was das Preis/Leistungs-Verhältnis betrifft, liegt die Karte somit am Ende unseres Testfeldes und muss sich speziell der neuen Radeon HD 6800-Familie von ATi geschlagen geben. Wer jedoch Leistung ohne Kompromisse möchte und dafür gerne auch etwas tiefer in den Geldbeutel greift, wird mit der GeForce GTX 570 einen guten Fang machen. Abgerundet wird die Grafikkarte durch einen durchdachten Lieferumfang mit einigen netten Extras. Für etwa 150 zusätzliche Euro kann man bei Bedarf auch Besitzer des 580er Modells werden, das wir in einem unserer nächsten Artikel im Bereich Grafikkarten genauer unter die Lupe nehmen werden!

Performance-Rating
Performance-Rating
ZOTAC GeForce GTX 570, 1280 MB GDDR5
100,0
Sapphire Radeon HD 5870, 1 GB GDDR5
77,3
Sapphire Radeon HD 6870, 1 GB GDDR5
71,6
Sapphire Radeon HD 5850, 1 GB GDDR5
65,7
Sapphire Radeon HD 6850, 1 GB GDDR5
62,3
ZOTAC GeForce GTS 450 AMP! Edition, 1 GB GDDR5
48,1
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 1 (Ø 1,00)