Preview: nForce 790i SLI und GeForce 9800 GX2


Erschienen: 18.03.2008, Autor: Patrick von Brunn
Nvidia nForce 790i Chipsatz

Nvidias neue Plattform für Enthusiasten heißt fortan nForce 790i (siehe Bild oben). Zu den Highlights gehören die Unterstützung von bis zu 1600 MHz Front Side Bus (offiziell) und EPP 2.0. Der überholte Memory-Controller in der Northbridge verfügt nun außerdem über einen "Dynamic Adaptive Speculative Preprocessor" (zum Absenken von Zugriffslatenzen auf Daten) der vierten Generation (DASP 4.0) und ist DDR3-tauglich. Ebenso mit in der neuen SPP ist ein weiteres Feature zum Vermindern von Latenzen bei CPU-to-GPU und GPU-to-GPU Kommunikation: PWShort. Des Weiteren soll die neue Intel-Plattform ein enormes Overclocking-Potenzial besitzen und je nach Ausführung (nForce 790i SLI oder nForce 790i Ultra SLI) bis zu 2,0 GHz schnellen DDR3-Speicher aufnehmen können. Bereits auf der CeBIT zeigte das Unternehmen Kingston wie man auf einem nForce 790i Referenzboard satte 2,133 GHz erreicht hat. Nach Angaben von Nvidia wurde bei eigenen Tests auch ein Front Side Bus von bis zu ca. 2,4 GHz stabil betrieben. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören der Support von Hybrid SLI (siehe Seite 4), PCI Express 2.0, SATA2, Dual-Gigabit-Ethernet und vieles mehr.

Mit dabei ist auch die Enthusiast System Architecture, kurz ESA. Diese spezifiziert ein Informationsprotokoll, über das Systemkomponenten miteinander kommunizieren können, um Betriebsparameter anzupassen und wichtige Systeminformationen an Anwender weiterzuleiten. Der neue ESA-Standard basiert auf der aktuellen USB-HID-Spezifikation und wurde speziell dafür entwickelt, Überwachungs- und Kontroll-Features für PC-Komponenten wie Chassis, Stromversorgung sowie Luft- und Wasserkühlsysteme zu unterstützen. Mit ESA können Komponentenhersteller nun digitale und analoge Sensoren in ihre Geräte integrieren, die Daten in Echtzeit übermitteln. Darüber hinaus versetzt ESAs Logging-Feature PC- und Systemhersteller in die Lage, PC-Störungen einfach zu identifizieren und zu beheben.

nForce 790i SLI nForce 790i Ultra SLI
Front Side Bus 1600 MHz
Hauptspeicher bis DDR3-1333 bis DDR3-2000
PCIe Lanes 60 (10 Links)
PCIe 2.0
PCI 5
SATA2/PATA 6+2
RAID 0, 1, 0+1, 5
USB 10
Audio Azalia HD
Ethernet Dual-Gigabit
SLI Triple und Quad
Sonstiges FirstPacket, MegaShield, EPP 2.0

Nvidias nForce 790i (Ultra) SLI bietet für Triple- oder Quad-SLI 60 PCI Express Lanes für maximale Geschwindigkeit.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 1 (Ø 2,00)