R600: ATi kommt mit Radeon HD Serie


Erschienen: 14.05.2007, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

"Was lange währt wird endlich gut?" Sei es wie es wolle, Fakt ist, dass ATi bzw. AMD nach vielen Monaten des Leerlaufs im eigenen Portfolio nun endlich die R600-Generation vorgestellt hat! Am heutigen Montag den 14. Mai 2007 präsentiert das Unternehmen die Radeon HD 2000 Serie, die fortan rosige Zeiten für das AMD-ATi-Join-Venture einläuten soll. Dabei hat man mit der neuen GPU-Familie nicht bestehende Hardware und Architektur einem weiteren DIE-Shrink verpasst, sondern einen kompletten Rundumschlag gemacht, wie er schon lange nötig war. Mit Radeon HD 2000 präsentiert man einen Grafikchip auf Basis einer Unified-Shader-Architektur, mit vollem DirectX 10 und Shader Model 4.0 Support, verbesserter Bildqualität, Avivo HD, HDMI Audio/Video und vielem mehr. Insgesamt fünf neue Radeon-Modelle werden in den nächsten Wochen und Monaten den R600 von ATi repräsentieren und namentlich in den Serien Radeon HD 2900, HD 2600 und HD 2400 verankert sein.

Wir werden auf den nun folgenden Seiten ausführlich auf die neue Architektur, die Features, die einzelnen Modelle und auch deren Preise und Verfügbarkeit eingehen. Wer vorab noch einmal sein Wissen hinsichtlich der Themen DirectX 10 und Shader Model 4.0 auffrischen möchte, der sollte sich unseren GeForce 8800-Preview nochmals zu Gemüte führen. Aber auch in diesem Artikel werden wir nochmals auf die genannten Punkte eingehen. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Lesezeichen


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 3 (Ø 1,67)