Radeon HD 2600 XT vs. GeForce 8600 GT/GTS


Erschienen: 15.08.2007, Autor: Patrick von Brunn
Lautstärke

Neben den Temperaturen und der Leistungsaufnahme zeichneten wir auch die Lautstärke der Testplatinen auf. Die entsprechenden dB(A)-Werte lieferte uns das Gerät Voltcraft SL-200 bei einem Abstand von 15 cm seitlich zur Grafikkarte. Um die Ergebnisse unabhängig von der restlichen Hardware im System zu machen, wurde für die Testdauer der Schallpegelmessung der Chipsatzlüfter abgeschaltet und der CPU-Lüfter gedrosselt - Temperaturen spielten dabei keine Rolle. Gemessen wurde jeweils im Idle-Betrieb (Windows Desktop) und unter Volllast (3DMark06).

Lautstärke in dB(A) (Last)
ATi Radeon HD 2600 XT
44,0
Nvidia GeForce 8800 GTS
45,0
Nvidia GeForce 8600 GTS
46,0
Nvidia GeForce 8600 GT
49,0
Nvidia GeForce 8500 GT
50,0
Nvidia GeForce 8800 GTX
50,0
ATi Radeon HD 2900 XT
52,0
Angaben in Dezibel (weniger ist besser)

Lautstärke in dB(A) (Idle)
Nvidia GeForce 8800 GTS
39,5
ATi Radeon HD 2900 XT
40,5
Nvidia GeForce 8800 GTX
41,0
ATi Radeon HD 2600 XT
43,0
Nvidia GeForce 8600 GTS
45,0
Nvidia GeForce 8500 GT
49,0
Nvidia GeForce 8600 GT
51,0
Angaben in Dezibel (weniger ist besser)

Overclocking

Natürlich haben wir die Karte auch einem ausgiebigen Overclockingtest unterzogen, um die maximal möglichen Frequenzen für GPU und Speicher zu ermitteln. Nach sukkzessivem Erhöhen der Taktraten mithilfe des ATITools und knallharten Belastungstests, konnten wir einen maximal stabilen Takt von 857 bzw. 1160 MHz ermitteln. Dies entspricht einer Steigerung von etwa 7 bzw. 5 Prozentpunkten. Die Karte belohnte die zusätzlichen MHz mit einer entsprechenden Leistungssteigerung im 3DMark06.

3DMark06
ATi Radeon HD 2600 XT (857/1160 MHz)
5.016
ATi Radeon HD 2600 XT (800/1100 MHz)
4.724
Angaben in Punkten (mehr ist besser)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 2 (Ø 2,00)