Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited


Erschienen: 15.06.2017, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Fazit
Auch die neue AMD Polaris 20 GPU wird in einem 14-nm-FinFET-Verfahren durch Halbleiterhersteller GLOBALFOUNDRIES hergestellt.

Auch die neue AMD Polaris 20 GPU wird in einem 14-nm-FinFET-Verfahren durch Halbleiterhersteller GLOBALFOUNDRIES hergestellt.

Die flotte Sapphire-Grafikkarte haben wir auf mehr als 15 Seiten ausführlich unter die Lupe genommen, so dass wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests kommen können.

Bevor wir uns jedoch der Grafikkarte widmen, möchten wir noch einmal auf die überarbeitete Polaris-GPU eingehen. Die aufpolierte Variante „Polaris 20“ basiert auf rund 5,7 Milliarden Transistoren und ist das Herzstück der Spitzenmodelle RX 580 und RX 570. Die zweite Polaris-Generation bringt unter anderem, dank eines verbesserten Fertigungsprozesses (3. Generation 14 nm), gesteigerte Taktraten mit sich. Dies schlägt sich nicht nur in höheren Basis-Frequenzen, sondern auch in aggressiveren Boost-Taktraten nieder. Kombiniert wird dies mit einer gesteigerten Energieeffizienz, vor allem im Idle- und Multi-Monitor-Betrieb. Insgesamt gesehen bietet die 500er-Familie keine dramatischen Neuerungen, so dass ein Umstieg für Besitzer von 400er-Karten nur wenig Sinn ergibt. Mit „Polaris Evolved“ überbrückt AMD allenfalls die Zeit bis zur neuen Vega-Generation, die jedoch noch im Sommer gelauncht werden soll.

Sapphire hat die NITRO+ RX 580 8GD5 Limited Edition mit seiner Dual-X-Kühlung samt LED-Beleuchtung ausgestattet und der Karte einen weiteren Stromanschluss verpasst. Dadurch hat der Bolide das Potenzial für ein starkes Overclocking, das Sapphire mit einem Boosttakt von 1.450 MHz ab Werk auch deutlich macht. In Kombination mit Zero-Fan-Mode bleibt die Karte im lastfreien Idle-Betrieb auf angenehmen 41 °C. Unter voller Belastung werden 74°C erreicht, so dass noch Luft bis zum Erreichen des Temperature-Targets bleibt. Was die Geräuschentwicklung betrifft, konnten wir unter Volllast durchschnittlich rund 41,8 dB(A) messen, was trotz des Overclockings ein sehr guter Wert ist! Ohne Last pendelt sich die Karte bei 35,6 dB(A) ein. Die geringe Idle-Leistungsaufnahme untermauert noch einmal AMDs Verbesserungen an der Idle-Energieeffizienz. Seitens der Bauhöhe ragt die Karte etwas über das Slot-Bracket hinaus (2,2 Slots), was man beim Aufbau einer Multi-GPU-Maschine beachten sollte.

Zur Zeit wechselt die Sapphire NITRO+ Radeon RX 580 8GD5 Limited Edition mit 8 GB GDDR5-Speicher ab etwa 320 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 06/2017) den Besitzer (drei Jahre Garantie). Im direkten Vergleich mit den getesteten RX-480-OC-Modellen kann der Bolide knapp die Nase vorne behalten und auch die ASUS RX 580 knapp schlagen. Im Preis/Leistungs-Ranking reicht es für einen ordentlichen Mittelfeldplatz. Leistungsmäßig liegt sie etwa auf dem Niveau einer GeForce GTX 1060, die aber mehr Leistung fürs Geld bieten kann. Wer das hohe Overclocking ab Werk nicht benötigt, bekommt die RX 580 der Sapphire PULSE-Serie bereits ab rund 250 Euro.

Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited, 8 GB GDDR5
  • Gute Performance für Full-HD- und WQHD-Gaming
  • Zweite Polaris-Generation
  • Hohes Overclocking ab Werk
  • 8 GB GDDR5-Speicher
  • Starkes Kühlkonzept inkl. LED-Beleuchtung, Zero-Fan-Mode und austauschbarer Lüfter
  • 2,2 Slot Bauhöhe

Performance-Ranking
Gainward GeForce GTX 1080 Ti FE, 11 GB GDDR5X
100,0
ZOTAC GTX 1080 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5X
89,1
KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC, 8 GB GDDR5X
86,0
EVGA GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0, 8 GB GDDR5X
85,5
ZOTAC GeForce GTX 1080 Mini, 8 GB GDDR5X
85,0
Inno3D iChill GTX 980 Ti X3 DHS, 6 GB GDDR5
80,9
ZOTAC GTX 980 Ti AMP! Extreme, 6 GB GDDR5
79,5
ZOTAC GTX 1070 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5
78,3
PNY GeForce GTX 980 Ti XLR8 OC, 6 GB GDDR5
76,3
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC, 8 GB GDDR5
75,8
Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC, 4 GB HBM
60,5
KFA2 GeForce GTX 1060 EXOC, 6 GB GDDR5
59,7
Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited, 8 GB GDDR5
58,1
ASUS ROG STRIX RX 580 OC, 8 GB GDDR5
57,6
XFX Radeon R9 390X DD Black Edition, 8 GB GDDR5
57,3
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 6 GB GDDR5
56,6
HIS RX 480 IceQ X² Roaring Turbo, 8 GB GDDR5
56,4
KFA2 GTX 970 EXOC Sniper Edition, 4 GB GDDR5
55,8
Sapphire NITRO+ RX 480 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
55,8
Sapphire NITRO R9 390 + Backplate, 8 GB GDDR5
55,2
ASUS STRIX R9 390 OC GAMING, 8 GB GDDR5
54,8
Gigabyte RX 480 G1 Gaming 4G, 4 GB GDDR5
53,2
Sapphire NITRO+ RX 470 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
52,3
ASUS ROG STRIX RX 470 OC, 4 GB GDDR5
47,7
Gigabyte GTX 1050 Ti Windforce OC, 4 GB GDDR5
39,5
MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT OC, 4 GB GDDR5
39,3
HIS Radeon R9 380X IceQ X² Turbo, 4 GB GDDR5
39,2
KFA2 GeForce GTX 960 EXOC, 4 GB GDDR5
36,6
KFA2 GeForce GTX 950 OC LP, 2 GB GDDR5
29,2
ASUS ROG STRIX RX 460 OC, 4 GB GDDR5
26,3
HIS Radeon R7 360 Green iCooler OC, 2 GB GDDR5
17,9
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (UHD)
Gainward GeForce GTX 1080 Ti FE, 11 GB GDDR5X
100,0
ZOTAC GTX 1080 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5X
82,8
KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC, 8 GB GDDR5X
78,6
EVGA GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0, 8 GB GDDR5X
77,9
ZOTAC GeForce GTX 1080 Mini, 8 GB GDDR5X
76,5
Inno3D iChill GTX 980 Ti X3 DHS, 6 GB GDDR5
71,2
ZOTAC GTX 980 Ti AMP! Extreme, 6 GB GDDR5
69,6
ZOTAC GTX 1070 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5
68,4
PNY GeForce GTX 980 Ti XLR8 OC, 6 GB GDDR5
65,2
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC, 8 GB GDDR5
64,5
Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC, 4 GB HBM
52,2
KFA2 GeForce GTX 1060 EXOC, 6 GB GDDR5
45,9
XFX Radeon R9 390X DD Black Edition, 8 GB GDDR5
44,6
Sapphire NITRO R9 390 + Backplate, 8 GB GDDR5
43,7
Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited, 8 GB GDDR5
43,7
ASUS STRIX R9 390 OC GAMING, 8 GB GDDR5
43,4
ASUS ROG STRIX RX 580 OC, 8 GB GDDR5
43,2
HIS RX 480 IceQ X² Roaring Turbo, 8 GB GDDR5
42,6
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 6 GB GDDR5
42,5
Sapphire NITRO+ RX 480 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
42,4
KFA2 GTX 970 EXOC Sniper Edition, 4 GB GDDR5
40,6
Sapphire NITRO+ RX 470 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
38,9
Gigabyte RX 480 G1 Gaming 4G, 4 GB GDDR5
38,9
ASUS ROG STRIX RX 470 OC, 4 GB GDDR5
33,5
Gigabyte GTX 1050 Ti Windforce OC, 4 GB GDDR5
27,4
HIS Radeon R9 380X IceQ X² Turbo, 4 GB GDDR5
26,6
MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT OC, 4 GB GDDR5
26,4
KFA2 GeForce GTX 960 EXOC, 4 GB GDDR5
24,1
ASUS ROG STRIX RX 460 OC, 4 GB GDDR5
17,5
KFA2 GeForce GTX 950 OC LP, 2 GB GDDR5
6,7
HIS Radeon R7 360 Green iCooler OC, 2 GB GDDR5
5,7
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0