Sapphire Radeon 9700 Pro Ultimate Edition


Erschienen: 03.05.2003, Autor: Patrick von Brunn
Hardware

Wie wir feststellen konnte, gibt es, abgesehen von der Kühlung, keinerlei Unterschied zwischen normaler Radeon 9700 Pro und der Ultimate Edition. Daher hier ein Ausschnitt aus unserem Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro Review, der die wichtigsten Aussagen über die verbauten Komponenten trifft. Genaueres zur GPU- und Speicher-Kühlung erfahren sie im darauf folgenden Abschnitt...

"Auch der Takt der verwendeten Speichermodule von Hersteller Samsung, entspricht den Vorgaben von ATI, welche bei 310 MHz DDR liegen (620 MHz). Auf insgesamt acht Einzelchips wurden die 128 MB DDR RAM aufgeteilt. Die Zugriffszeit der BGA (Ball Grid Array) Module, lässt sich nicht direkt vom Chip ablesen. Dafür wurde eine Art Speed-Rating auf die Chips gedruckt. In unserem Fall, finden wir acht Module mit dem Rating "2A". Nach einem kurzen Blick auf die Seiten von Samsung, wurden wir auch schon fündig: Es handelt sich um Speicherchips mit einer Latency von 2,86 ns. Mit Hilfe der kleinen Faustformel (1000 / Zugriffszeit), stellen wir schnelle fest, dass die maximal mögliche Speichertaktung bei 350 MHz DDR liegt (700 MHz). Dies ist zwar durchaus ausreichend, aber lässt nicht übermäßig viel Luft zum Overclocken..."

Beim näheren Betrachten der Kühlung wird man früher oder später darauf kommen, dass die Heatpipe sehr der Variante von Hersteller Zalman ähnelt. Sapphire arbeitet bei der Entwicklung der beliebten Ultimate Edition Karten erfolgreich mit Zalman zusammen. Auch künftig wird Zalman für Sapphire´s Ultimate Platinen die Kühlung liefern. Die nächsten Karten werden eine 9600 Pro UE und eine 9800 Pro UE sein, welche Ende Mai bzw. Anfang Juni auf den Markt kommen und die Erfolge der 9700 Pro UE fortsetzen sollen...

Dank der hervorragenden Kühlung lassen sich deutlich bessere Overclocking-Ergebnisse erzielen, welche sich durch das zusätzliche Anbringen eines Lüfters noch weiter steigern lassen. Auch die Speicherchips wurden passiv gekühlt und sorgen somit für ein Optimum an Leistung. Einzigst kleiner Nachteil ist der Verlust eines PCI-Slots, der aufgrund der Bauhöhe nicht vermeidbar ist. Sehr positiv ist jedoch die Geräuschentwicklung, welche praktisch nicht vorhanden ist...

Wem diese Angaben nicht genügen, der kann sich noch einmal die untenstehenden Technischen-Details der Karte ansehen, welche direkt von der Herstellerseite stammen...

  • ATI Radeon 9700 Pro GPU
  • 325 MHz Chiptakt
  • 128 MB DDR Speicher
  • 2,86 ns Module von Samsung
  • 310 MHz Speichertakt
  • 20,0 GB/sec Bandbreite
  • Standard DVI (Flat Panel Display) Connector
  • 15 Pin VGA Connector
  • S-Video / Composite via Adapter
  • AGP 8x (3.0)
  • Video-Out
  • 2048x1536 bei 32 Bit
  • Hydravision und DVD Wiedergabe
  • DirectX 9.0 Support

Nun haben wir alle Details zum Lieferumfang, Ausstattung und auch zu den technischen Details bereits zusammengefasst haben, kommen wir auf der nächste Seite zu den Treibern und zum Overclocking...


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 104 (Ø 3,62)