Test: ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD


Erschienen: 13.09.2011, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Fazit

Nachdem wir die ASUS-Grafikkarte auf den zurückliegenden Seiten ausführlich unter die Lupe genommen haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit.

Warf man im Vorfeld des Tests einen Blick auf die technischen Daten der ASUS-Karte, dürfte klar gewesen sein, dass sich dieses Modell gegen die zahlreichen Referenz-Ausführungen wird durchsetzen können. Die Benchmarks auf den zurückliegenden Seiten haben dies in Zahlen bestätigt und so platziert sich die ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5 zwischen der rasanten AMP! Edition von ZOTAC und einer Platine im Referenzdesign. Durch die zusätzlichen MHz im Bereich Chip- und Shadertakt erreicht das Board von ASUS etwa zwei Prozent mehr Leistung im Vergleich zur Nvidia-Referenz. Deutlich größer werden die Unterschiede bei den weiteren Messungen fernab der 3D-Benchmarks, denn auch am Kühlkörper haben die Entwickler von ASUS fleißig getüftelt!

Zum Einsatz kommt hier die DirectCU II Kühlung aus eigenem Hause. Heatpipes sind dabei direkt mit der GPU verbunden und sorgen so für verbesserte Wärmeeffizienz. Zwei maßgefertigte Lüfter sorgen für eine um 600 Prozent verbesserte Luftzirkulation und somit für einen um 20 Prozent kühleren Betrieb, so ASUS selbst über die Eigenentwicklung. Während der Messungen im Bereich Temperaturen konnte sich die ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5 nur unwesentlich von den Referenz-Konkurrenten absetzen, wusste aber schließlich bei der Geräuschentwicklung mehr zu überzeugen: Mit knapp 45 dB(A) sichert man sich Platz 2 im Testfeld. Den Kompromiss den ASUS für den massiven Kühler eingegangen ist, fällt nach wenigen Blicken auf, denn die Karte ist eine der wenigen am Markt, die drei (!) Erweiterungssteckplätze an der Gehäuserückseite in Beschlag nimmt! Wer das verschmerzen kann oder ohnehin nur eine einzelne Grafikkarte und wenig Erweiterungsboards im PC verbaut hat, wird sich jedoch über die guten Kühleigenschaften der Karte freuen!

Aktuell muss man für die ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5 von Hersteller ASUS etwa 410 Euro auf den Tisch legen (Quelle: Geizhals.at, Stand: 09/2011). Referenz-Modelle mit Standardkühlung und herkömmlichen Taktfrequenzen sind etwa zum gleichen Preis erhältlich, so dass das Preis/Leistungs-Verhältnis durchaus attraktiv ist. Hervorheben möchten wir außerdem die Anschlussvielfalt, die mit HDMI, DisplayPort und zwei DVI-Ports kaum größer sein könnte! Wer gerne etwas mehr Geschwindigkeit genießt, der sollte 30 Euro Mehrkosten für eine AMP! Edition von ZOTAC ausgeben oder direkt auf die GeForce GTX 590 Reihe wechseln.

In einem unserer nächsten Artikel werden wir unter anderem brandneue Radeon-Karten von Sapphire genauer beleuchten!

Performance-Rating
Performance-Rating
ZOTAC GeForce GTX 590, 2x 1536 MB GDDR5
100,0
Sapphire Radeon HD 6990 OC
97,0
Sapphire Radeon HD 6950 CF
95,1
Sapphire Radeon HD 6990, 2x 2 GB GDDR5
93,7
ZOTAC GeForce GTX 580 AMP! Edition, 1536 MB GDDR5
79,7
ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5, 1536 MB GDDR5
78,3
ZOTAC GeForce GTX 580, 1536 MB GDDR5
77,0
Sapphire Radeon HD 6850 CF
66,6
ZOTAC GeForce GTX 570, 1280 MB GDDR5
66,2
Sapphire Radeon HD 6970, 2 GB GDDR5
58,5
HIS Radeon HD 6950 IceQ X Turbo, 2 GB GDDR5
57,1
ZOTAC GeForce GTX 560 Ti, 1 GB GDDR5
55,8
Sapphire Radeon HD 6950, 2 GB GDDR5
52,0
Sapphire Radeon HD 6870, 1 GB GDDR5
44,8
Sapphire Radeon HD 6850, 1 GB GDDR5
37,7
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 2 (Ø 1,50)