Viel hilft viel? Sapphire X800 XL 512 MB Review


Erschienen: 18.05.2005, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Zur CeBIT 2005 war es endlich soweit: Nvidia stellt als erster Hersteller weltweit eine 512 MB basierte Grafikkarte für den herkömmlichen Desktop-PC vor - GeForce 6800 Ultra mit 512 MB GDDR3 auf NV48-Basis. Natürlich hat auch Konkurrent ATi nicht tatenlos zugesehen, sondern eine Radeon X850 basierte Karte mit doppeltem Speicher der Weltöffentlichkeit präsentiert. Es war jedoch schnell klar, dass die zusätzlichen 256 MB Speicher die Kosten für die finalen Grafikkarten enorm in die Höhe schnellen lassen. So machte das Unternehmen ATi vor knapp zwei Wochen einen Schritt in Richtung einer preiswerteren Variante, und stellt die Radeon X800 XL mit 512 MB vor. Board-Partner Sapphire fackelte hier auch nicht lange und gab noch am gleichen Tag die Markteinführung der Hybrid Radeon X800 XL mit entsprechendem Speichervolumen bekannt. Wenige Tage nach dem offiziellen Launch konnten wir bereits ein erstes Exemplar auf unsere Testplattform locken und präsentieren unsere Ergebnisse und Erfahrungen in einem ausführlichen Artikel. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Bevor wir nun aber mit dem Produkttest voll durchstarten, möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Sapphire Deutschland für die Bereitstellung der Karte bedanken.

Lesezeichen






Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 158 (Ø 3,39)