10 CPU-Kühler von 6 Herstellern im Test


Erschienen: 05.08.2017, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Lieferumfang

Der Hersteller bewirbt die zweite Revision des Freezer Xtreme als einen Doppel-Turm-Kühler mit genügend Leistung für jede CPU. Preislich ist der Xtreme mit unter 30 Euro dennoch äußerst attraktiv. Im Lieferumfang enthalten ist der Kühler selbst mit bereits vormontiertem PWM-Lüfter der Baugröße 120 mm. Außerdem mit in der Verpackung sind ein Montagerahmen sowie diverse Schrauben bzw. Push-Pins für die Installation auf AMD- oder Intel-Systemen. Eine Wärmeleitpaste liegt separat nicht bei, da ab Werk bereits die hauseigene MX-2 voraufgetragen ist. In einem beiliegenden Installation Guide wird die Montage beschrieben. Hier der gesamte Lieferumfang des Probanden noch einmal im Überblick:

  • ARCTIC Freezer Xtreme Rev. 2
  • 120-mm-PWM-Lüfter
  • Montagerahmen
  • Befestigungsmaterial
  • Installation Guide

Die Verpackung des Kühlers. Der Lieferumfang auf einen Blick.

Die Verpackung und der Lieferumfang auf einen Blick.

Technische Daten

Das Kühlkörperdesign bestehend aus 102 Finnen und 4 doppelseitigen 6-mm-Heatpipes soll für hohe Leistungsfähigkeit bei der Kühlung aktueller Prozessoren sorgen. Im Gegensatz zu anderen ARCTIC-Kühlern, ist der 120 mm große PWM-Lüfter inmitten des Radiators verbaut und trägt nicht nach außen in Breite bzw. Tiefe auf. Die Abmessungen sind daher mit 132 mm x 140 mm x 100 mm (B x H x T) vorgegeben. Dank der PWM-Steuerung wird die Drehzahl des Lüfters der CPU-Temperatur entsprechend angepasst, so dass sich die Lautstärke auf ein absolutes Minimum reduziert. Hierzu lässt sich der Lüfter im Drehzahlbereich von 800 bis 1.500 UPM regeln. Samt Lüfter wiegt der Freezer Xtreme Rev. 2 rund 600 Gramm und ist damit für seine Baugröße ein echtes Leichtgewicht. ARCTIC empfiehlt den Einsatz des Kühlers für Prozessoren bis 150 Watt TDP.

Der CPU-Kühler aus verschiedenen Ansichten. Der CPU-Kühler aus verschiedenen Ansichten.

Der CPU-Kühler aus verschiedenen Ansichten.

Montage

Der Push-Pin-Montagemechanismus liefert guten Halt auf Intel-Systemen und es nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch, den Kühler auf dem Board anzubringen. Das faserverstärkte Retentionmodul ist strapazierfähig und stabil, damit es das Gewicht des Kühlers stützen kann. Die bereits voraufgetragene MX-2 Wärmeleitpaste gewährleistet zusätzlich eine schnelle und saubere Installation. Der Freezer Xtreme ist mit den AMD-Sockeln AM2, AM2+, AM3, AM3+, AM4, FM1, FM und FM2+ sowie den Intel-Sockeln 1366, 1150, 1151, 1155, 1156, 2066, 2011 und 2011-v3 sowie 775 kompatibel. 2011(-v3) und 2066 per Square ILM. Bei der Montage auf unserem Testsystem mit Sockel LGA1155 konnten wir keinerlei Probleme feststellen. In Kombination mit Arbeitsspeicher, der große Heatspreader verwendet, kann es durchaus eng werden (siehe Bild unten).

Die Rückseite des Mainboards bei montiertem Kühler. Die Platzsituation zwischen RAM und Kühler.

Die Mainboard-Rückseite und der montierte Kühler auf der Oberseite.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Kühler & LüfterZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0