Akasa Crystal Blue LED Fan im Test


Erschienen: 13.08.2002, Autor: Michael Mense
Vorwort

Zuerst Einmal möchte ich mich bei Harry Betz von overclockingcard.de bedanken, der mir durch Bereitstellung des Materials diesen Test ermöglichte.

Als Testkanidat wählte ich dieses Mal den neuen Gehäuselüfter "Crystal Blue L.E.D.Fan" aus dem Hause Akasa. In der heutigen Zeit sind "gemoddete" Gehäuse mehr und mehr in Mode gekommen und es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt um seinen Computer individuell und auffällig zu gestalten. Falsch Gedacht - Akasa schaffte es, etwas wirklich neues auf den Markt zu bringen: leuchtende, besser gesagt blinkende Gehäuselüfter.

Da wie sie natürlich so gut wie möglich über neue Hardware informieren möchten, liess ich es mir nicht nehmen, auch dieses gute Stück zu testen...

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist für einen Lüfter überdurchschnittlich Grosszügig. Neben einem 4-Poladapter für den Direkanschluss an das Computernetzteil sind eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung, alle benötigten Befestigungsschrauben und sogar ein passendes Lüftergitter in der Verpackung enthalten. Letzteres ist sehr sinnvoll da es vor schweren Verletzungen und Materialschäden im Computer schützt.

Technische Daten

  • Hersteller: Akasa
  • Modell-Bezeichnung: DFB802512H
  • Größe: 80x80x25mm
  • Förderleistung: 25,64 - 46,11 CFM
  • Drehzahl: ca.2000 - 3500 U/min
  • Leistung: 1,80 - 4,20 Watt
Ausstattung

Alle Kunstoff-Teile des Akasa sind aus einem durchsichtigem, leicht bläulichem Plexiglas gefertigt. Der Lüfter selbst ist im Gegensatz zu vielen anderen Kugelgelagert, was eine lange Laufzeit und eine geringe Geräuschentwicklung garantiert.

Der Crystal Blue kann aber noch mit zwei weiteren Hightlights auftrumpfen. Zum einen wären da die LEDs; sie sind in der Lagernarbe eingelassen und blinken abwechselnd mit kurzem Zeitabstand. Zum Anderen wäre da die stufenlose Drehzahlregulierung. Über einen sogenannten Poti kann die Drehzahl des Lüfters im Bereich von 2000-3500 U/min frei gewählt werden. Der Poti ist über zwei dünne, von einem Schrumpfschlauch ummantelten, Kabel mit dem Lüfter verbunden. Für den nötigen Strom sorgt (wie bei jedem Lüfter) ein Standard 3-Pin Stecker...

Praxis

In der Praxis sind die LED natürlich das auffälligste Austattungsmerkmal. Jenen kann man sich in etwa wie ein Polizei-Blaulicht vorstellen. Am Besten kommt der Effekt erst Dunklen oder in Verbindung mit einem Windowkit zur Geltung. Zusammen mit einer Schwarzlichtlampe und ähnlichen Moddingartikeln kann man so den Innenraum seines Rechners in eine Art Gewitterstimmung versetzen - der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Mehr praktisch als Auffällig kommt die Geschwindigkeitsregelung daher. Die lässt sich zwar nur mit einem Schraubendreher verstellen, was ziemlich unpraktisch ist, aber verrichtet ihren Dienst ohne Aussetzer und Schwankungen. Dank der tadellosen Regelung und der hohen Förderleistung bei maximaler Drehzahl ist der Lüfter sowohl für Overclocker als auch für Besitzer von Silent-PCs empfehlenswert...

Fazit

Der Akasa Crystal Blue zeichnet sich durch seine technischen Finessen aus und Trumpft mit seinem beeindruckendem Lichteffekt auf. Zusammen mit dem grosszügigen Lieferumfang und dem günstigen Preis ist er eine sehr schöne und zugleich Sinnvolle Ergänzung zu gemoddeten Gehäusen...



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Kühler & LüfterZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 56 (Ø 3,59)