UniworldTech Ciclon CP101 Wasserkühlung


Erschienen: 09.03.2003, Autor: Pascal Heller
Installation

Installiert wird der Ciclon CP101 auf einem Intel System per Rentention-Modul. Wird er auf AMD Prozessoren montiert, so kommen 2 Klammern zum Einsatz, die allerdings nur auf jeder Seite einen Sockelhaken greifen und somit nicht ideal sind und der Kühler bei einem längeren Transport abgenommen werden sollte. In unserem Fall jedoch montierten wir den Kühler auf einem Pentium IV Prozessor, wobei hierfür ein aus Metall gefertigtes Modul mitgeliefert wurde. Allerdings trügt das solide Aussehen über die schwierige und eigentlich unsinnige Montage. Daher haben wir dieses Modul in unserem Test nicht verwendet und stattdessen auf das Rentention-Modul von Intel bzw. dem Asus Mainboard (P4PE) zurückgegriffen. Zwar versuchten wir eine Montage, jedoch war diese alles andere als einfach und das Modul kollidierte zusätzlich mit einigen Kondensatoren, da die Ausmaße nicht denen des Originalmoduls entsprachen. Weiter bringt der Ciclon Water-Cooler auch "nur" 430 Gramm auf die Waage, was keine weiteren Probleme mit sich bringt und nicht gegen den Einsatz des Kunststoff Rentention-Modul spricht. Wer trotzdem auf das mitgelieferte Modul setzt, der dürfte bei den ersten Montageversuchen allerdings nicht besonders viel Erfolg und Spaß haben...

Nachdem wir unser eigenes Modul eingebaut hatten, ging die Installation doch recht schnell, allerdings ist das Eindrücken der Spannfedern in den Klammern nicht besonders einfach, zumal man darauf achten sollte gleich zu Anfang 2 Klammern zu befestigen, sodass der Prozessor trotz Heatspreader nicht auf einer Ecke die volle Belastung abbekommt...

Die vorläufige Bilanz zur Installation ist auf jedenfall negativ. Das mitgelieferte Rentention-Modul lässt sich nur sehr sehr schwer installieren und die Bedienungsanleitung ist zwar Englisch, jedoch sind die Bilder ungünstig, schlecht gewählt oder bei wichtigen Details unscharf. Die Montage war, auch ohne die Probleme mit dem mitgelieferten Modul, schwerer als bei Intel-Kühlern gewohnt, da die Spannfedern schwer einzuhaken waren, wobei der Kühler danach einen guten Kontakt zu Prozessor und Mainboard hatte...



Lüfterkombinationen

Nachdem wir nun die Montage des CP101 hinter uns haben, kommen wir nun zu den zum Einsatz kommenden Lüftern. Da der 60 mm unter dem Kupferradiator fest verbaut ist, und ein 80 mm Lüfter darunter keinen Platz findet, haben wir es bei unserem Kühlleistungstest bei dem ab Werk verbauten Lüfter belassen. Allerdings macht sich schon beim ersten Einschalten bemerkbar dass der 60 mm Lüfter mit satten 6000 RPM (nach MBM5) einen Delta-ähnlichen Lärm produziert, der ein konstruktives Arbeiten neben dem Kühler, für nicht gewohnte, so gut wie unmöglich macht...

Testergebisse

Im untenstehenden Diagramm (Angaben in °C) haben wir die Temperaturwerte des Ciclon CP101 mit anderen von uns schon getesteten Kühlern verglichen, um die Kühltemperaturen richtig einordnen zu können. Zu den zwei verschiedenen Temperaturen je Kühler ist zu sagen, dass wir sowohl bei Volllast mit Seti@Home als auch bei Idle-Betrieb, also ohne jegliche Prozessorlast durch Programme, die Temperatur bestimmen...



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Kühler & LüfterZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 96 (Ø 3,43)