64 Bit im Kleinformat: Shuttle XPC SN85G4


Erschienen: 22.01.2004, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Hersteller Shuttle macht sich bereits seit einiger Zeit einen Namen im Bereich der Barebone-Systeme und lässt auch nicht AMDs neuen Athlon 64 Prozessor bzw. den nForce 3 150 Chipsatz aus. Entsprechend präsentiert man den SN85G4 Barebone, welcher mit extravagantem Design und einer hervorragenden Ausstattung überzeugen soll. Ob dies auch in der Praxis der Fall ist und ob der Athlon 64 auch hier sein volles Potential entfalten kann, klären wir auf den folgenden Seiten unseres Artikels. Bevor wir nun beginnen, möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Hersteller Shuttle Deutschland für die Bereitstellung eines Testmusters des neuen SN85G4 bedanken.

Design

Das Design des SN85G4 Barebones von Shuttle ist sehr ansprechend und wirkt, Dank der gut gewählten Farben, sehr edel. Eine äußerst saubere Verarbeitung und das sehr umfangreiche Front-Panel runden das äußerliche Angebot des Athlon 64 Barebones ab. So findet man folgende Anschlüsse an der Front des Gehäuses: Line-In, Mikrofon, Line-Out (Kopfhörer), 2x USB 2.0 und IEEE 1394 Firewire. Als multimediale Ergänzung dient der integrierte 6-in-1 Card-Reader (Taisol). Platz für Laufwerke wird man aufgrund der geringen Baugröße kaum vorfinden, daher lassen sich nur ein 5,25 (extern) und ein 3,5 Zoll Laufwerk (intern) anschließen (zweiter Platz für 3,5 Zoll HDD wird leider von Card-Reader versperrt). Die Montage einer Festplatte lässt sich hierbei mittels eines kleinen Tricks sehr leicht erledigen, hierzu kommen wir jedoch erst später. Abschließend lässt sich noch erwähnen, dass das System bereits über ein vorinstalliertes 240 Watt Netzteil verfügt. Mehr zur Ausstattung und dem bereits verbauten FN85 Board erfahren sie auf den folgenden Seiten.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 232 (Ø 3,49)