AMD 690G: Sapphire PI-AM2RS690MHD


Erschienen: 06.07.2007, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire PURE Innovation PI-AM2RS690MHD

Lieferumfang

Wie wir bereits im Vorwort haben anklingen lassen, waren wir vom Lieferumfang der Sapphire AMD 690G-Lösung sehr angetan. Beim Öffnen der Verpackung fallen uns nicht nur alltägliche und erwartete Dinge wie SATA-Datenkabel, passende SATA-Stromadapter, herkömmliche Slotbrackets, IDE- und Floppy-Kabel sowie ein I/O-Shield in die Hand, sondern spezielles Multimediazubehör machen das Set zum absoluten Leckerbissen! Zu den weiteren Beigaben gehören ein Slotbracket für die Ausgabe von Video (Chinch) und S-Video Signalen, ein Bracket für S/PDIF In und Out und letztlich auch eine Add-In-Card (PCI Express x16) zur Realisierung eines digitalen DVI-Anschluss, da man am Backpanel-Bereich nur analogen D-Sub und einen HDMI-Port implementiert hat. Lobenswert ist auch die separate Diskette zur Installation von Windows in Kombination mit einem RAID-System, da es momentan üblich ist, diese Daten auf die Treiber-CD zu pressen - vorheriges Erstellen einer RAID-Setup-Diskette notwendig. Alle Komponenten des Lieferumfangs auf einen Blick:

  • Handbuch, Treiber-CD/Diskette, Tool-CD und Kurzanleitung
  • 2x SATA-Datenkabel
  • 2x SATA-Stromadapter (4-Pin/SATA)
  • 1x IDE-Datenkabel
  • 1x Floppy-Kabel
  • USB-Slotbracket (2x USB 2.0)
  • FireWire-Slotbracket (2x FireWire)
  • Serial-Slotbracket (1x Serial)
  • Video-Slotbracket (Chinch und S-Video)
  • S/PDIF-Slotbracket (In und Out, Chinch)
  • DVI Add-In-Card (PCIe)
  • ATX-I/O-Shield

Ausstattung

Das Sapphire PURE Innovation PI-AM2RS690MHD bietet ein sehr konsistentes Bild und ist prädestiniert für den Einsatz in einem Media-Center-System. Sapphire hat die durch den RS690-Chipsatz von AMD vorgegebenen Features wie HDMI angenommen und "noch einen oben drauf gesetzt". Gekrönt wird die gesamte Darbietung durch die variablen Anschlussmöglichkeiten im Bereich Video und Audio, womit Sapphire auf genau ein Marktsegment abzielt: Multimedia. Dank Implementierung des VT6307 von Entwickler VIA steht nebenbei auch FireWire mit auf der Liste der verfügbaren Schnittstellen. Als einziger Flaschenhals im Konzept könnte sich die Anzahl der Slotbrackets ergeben: Setzt man das Board in einem passenden Barebone oder Desktop-PC ein um es im heimischen Wohnzimmer zu betreiben, ist die Anzahl der Slots am Gehäuse meist begrenzt. Dies möchten wir an dieser Stelle jedoch nur als Bemerkung stehen lassen und nicht negativ in die Bewertung mit einfließen lassen. Folgend die gesamte Ausstattung der Sapphire AMD 690G-Platine in der Übersicht:

  • Sockel AM2 für AMD Athlon 64, Athlon 64 FX, Athlon 64 X2 und Sempron Prozessoren
  • 4x DDR2-DIMM-Sockel für DDR2-533/667/800
  • 1x PCI Express x16 (16 Lanes)
  • 1x PCI Express x1
  • 2x PCI (32 Bit)
  • 4x SATA2 (RAID 0, 1, 0+1)
  • 2x PATA (ATA133, ein Port für zwei Geräte)
  • 8-Kanal HD-Audio (Realtek ALC882D)
  • Radeon X1250 Grafik
  • Gigabit-Ethernet (nativ, Realtek 8110S-32 PHY)
  • 10x USB 2.0 (4x I/O-Shield, 6x extern)
  • 2x FireWire (Slotbracket, VIA VT6307)
  • Parallel-Port (I/O-Shield)
  • Serial-Port (Slotbracket)
  • Audio-Anschlüsse und S/PDIF (Slotbracket)
  • Video- und S-Video-Anschluss (Slotbracket)
  • HDMI-, DVI- und Sub-D-Ausgang

Perfekt für das Media-Center-System: VGA, DVI und HDMI.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 2 (Ø 2,00)