i925XE Shootout: Abit, EPoX und Intel


Erschienen: 25.09.2005, Autor: Pascal Heller
Benchmarks: Audio-Analyse

RightMark Audio Analyzer 5.4

Zwar setzen alle drei Kandidaten auf den gleichen Audio-Chip, doch hat sich das Unternehmen Abit mit der Auslagerung der Anschlüsse ein Eigentor geschossen zu haben. Was die Audioqualität betrift, kann es den drei Konkurrenzplatinen mit ebenfalls ALC880 Chip nicht das Wasser reichen. Die Prozessorlast, wenn es an die Audiowiedergabe geht, wurde mit Audio WinBench 99 (Direct3D, 44,1 kHz, 16 Bit, 16 Voices, Static) gemessen. Hier nun die Ergebnisse der i925XE Boards.

External loopback (line-out/line-in), Sampling mode: 16 Bit, 44 kHz

Testverfahren Intel D925XCV2 EPoX 5LWA+ Abit Fatal1ty AA8XE
Frequency response (40-15.000 Hz), dB

+0.24, -0.32

+0.25, -0.31

+0.26, -0.33

Noise level, dB (A)

-78.9

-78.1

-65.6

Dynamic range, dB (A)

78.0

78.4

63.2

THD, %

0.0086

0.0089

0.139

IMD, %

0.060

0.062

0.260

Stereo crosstalk, dB

-78.0

-78.3

-67.8


External loopback (line-out/line-in), Sampling mode: 24 Bit, 44 kHz

Testverfahren Intel D925XCV2 EPoX 5LWA+ Abit Fatal1ty AA8XE
Frequency response (40-15.000 Hz), dB

+0.24, -0.32

+0.25, -0.32

+0.27, -0.34

Noise level, dB (A)

-78.9

-78.3

-65.6

Dynamic range, dB (A)

78.1

78.7

63.7

THD, %

0.0088

0.0097

0.124

IMD, %

0.061

0.062

0.251

Stereo crosstalk, dB

-78.3

-78.8

-67.9


Benchmarks: SATA-Analyse

Leider müssen wir an dieser Stelle die HDTach SATA-Messwerte schuldig bleiben, da uns kurz vor der Veröffentlichung ein Festplatten-Defekt in die Quere kam. Wir werden die Werte nachreichen.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 448 (Ø 3,51)