MSI K8T Neo2 für Sockel 939 im Test


Erschienen: 27.12.2004, Autor: Patrick von Brunn
Benchmarks: Umwandlung (Video)

XMPEG 5.03

Zu Beginn unseres Video-Parcours musste XMPEG die von einer DVD stammende und 302 MB große vob-Datei für uns nach bekanntem DivX 5.11 Standard umwandeln. Die Tonspur ließen wir dabei außenvor und konzentrierten uns voll auf die Bearbeitung der Videospur. Als Ergebnis der Prozedur erhielten wir einen 34 MB messenden DivX-File.


VOB zu DivX
Nvidia nForce 4 Ultra (Referenz)
2:50
MSI K8T Neo2-FIR
2:53
Asus A8V Deluxe
2:55
Angaben in Minuten (weniger ist besser)

MPEG Encoder 1.4.2

Die vorhandene 34 MB große DivX-Video-Datei wird nun vom bekannten AVI-to-MPEG Encoder von Entwickler MainConcept ins MPEG2-Format portiert (PAL). Dieser Encoder besitzt volle HyperThreading-Unterstützung, was bei diesem Test gerade dem Pentium 4 einen klaren Vorsprung verleihen könnte. Was die bekannte AMD64-Technologie hier so bewegen kann, sehen sie nun.


DivX 5.11 zu MPEG2 (PAL)
Nvidia nForce 4 Ultra (Referenz)
4:38
MSI K8T Neo2-FIR
4:38
Asus A8V Deluxe
4:39
Angaben in Minuten (weniger ist besser)

FlasKMPEG 0.60

Nachdem wir mit XMPEG den von der DVD stammenden vob-Streifen in DivX 5.11 und anschließend mit dem MPEG Encoder ins MPEG2-Format umgewandelt haben, muss FlasKMPEG 0.60 den File nun zurück in DivX 5.11 zaubern. Bei der Umwandlung der MPEG2-Datei haben wir ebenfalls auf die Bearbeitung der Audiospur verzichtet. Wie schnell die einzelnen Motherboards, mit passendem iDCT, ihre Aufgabe lösen konnten, sehen sie im Diagramm.


MPEG2 zu DivX 5.11
Nvidia nForce 4 Ultra (Referenz)
2:56
MSI K8T Neo2-FIR
2:57
Asus A8V Deluxe
2:59
Angaben in Minuten (weniger ist besser)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 389 (Ø 3,50)