nForce 2 Ultra 400 im Test: EPoX 8RDA3+


Erschienen: 01.06.2003, Autor: Patrick von Brunn
Lieferumfang

Beim Lieferumfang hat sich Hersteller EPoX nicht lumpen lassen und der 8RDA3+ Platine eine ordentliche Ausstattung mit auf den Weg gegeben. So findet man neben der eigentlichen Platine viele weitere Dinge, wie zum Beispiel ein ausführliches Handbuch (komplett Englisch). Des Weiteren liefert EPoX eine kleine Kurzanleitung mit, welche die wichtigsten Schritte beim Einbau des Motherboards erläutert. Zusätzlich wird man auch noch zwei weitere Anleitungen finden, welche die Installation der Serial-ATA Raid Software bzw. des USDM (Unified System Diagnostic Manager) erklären. Hierbei lässt sich noch erwähnen, dass der USDM ein sehr nützliches Tool ist, welches über die Hardware ihres PCs wacht (Fan Monitor, Voltage Monitor usw.). Selbstverständlich liegt auch eine Treiber-CD bei, auf welcher man neben dem nForce-Treiber-Paket von Nvidia auch noch weitere nützliche Dinge findet. Da wären Vollversionen der Programme Norton Ghost 7 und PC-Cillin 2002...

Neben den bereits erwähnten Installations-Hilfen und Treibern, legt EPoX dem Paket auch ein umfangreiches Kabelsortiment bei. So wird man in der Verpackung des 8RDA3+ neben dem herkömmlichen Floppy-Kabel noch zwei IDE-Kabel (UDMA) und zwei Serial-ATA Anschluss-Sets vorfinden. Bei den IDE-Kabeln handelt es sich allerdings nicht um einfache Flachbandkabel, sondern um die bekannten Rounded-Modelle, welche sich aufgrund ihrer Form deutlich besser in einem Gehäuse unterbringen lassen. Die Serial-ATA Sets bestehen jeweils aus einem Serial-ATA Anschlusskabel und einem Spannungsadapter, da die neuen SATA-Festplatten über einen neuen Stromanschluss verfügen. Somit macht EPoX den problemlosen Anschluss von zwei neuartigen Serial-ATA Geräten möglich...

Wenn man noch ein weniger tiefer in den Karton des nForce 2 Ultra 400 Motherboards greift, wird man auch noch eine ATX-Blende in die Finger bekommen, welche eine einwandfreie Erreichbarkeit der Ausgänge an der Rückseite des PCs gewährleistet. Die Blende ist unbedingt nötig, da das 8RDA3+ über Dual-LAN verfügt und somit keine herkömmliche Abdeckung zum Einsatz kommen kann. Daher wird man auch eine Slot-Blende vorfinden, welche die Game- und COM-Ports beherbergt. Um noch weitere Features der MCP Southbridge nutzen zu können, legt EPoX eine FireWire (IEEE1394) Slot-Blende bei, welchen den Anschluss von zwei FireWire-Geräten realisiert. Einzigster Mängel am Lieferumfang des neuen nForce 2 Ultra 400 Boards von EPoX ist das Fehlen der bekannten S/PDIF-Blende, welche für digitalen 5.1 Sound unbedingt nötig ist. So wird man leider zur herkömmlichen analogen Lösung gezwungen...


Hier haben wir den Lieferumfang noch einmal übersichtlich aufgelistet...

  • EPoX 8RDA3+ nForce 2 Ultra 400 Motherboard
  • Handbuch (komplett Englisch)
  • Kurzanleitung
  • USDM Manual
  • Serial-ATA Raid Anleitung
  • Treiber-CD (Treiber und Programme)
  • 2x UDMA-Kabel (Rounded)
  • 2x Serial-ATA Kabel
  • 2x Serial-ATA Stromadapter
  • 1x Floppy-Kabel
  • ATX-Blende
  • FireWire-Blende (2 Ports)
  • Game- und COM-Port-Blende


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 327 (Ø 3,52)