QDI P4I865GA-6A Springdale im Test


Erschienen: 10.09.2003, Autor: Moritz Klein
Testsystem

Jetzt haben wir alle Theoretischen Fragen geklärt und wollen nun die Praktische Leistung des Mainbords wissen. Wie sich der i865G wohl gegenüber dem i865PE und dem i875P schlägt. Vorallem ob die inegrierte Grafikeinheit den Chip ausbremst. Mehr dazu auf den folgenden Seiten...

  • Intel Pentium IV 3,2C GHz (FSB800)
  • 2x 256 MB Kingmax DDR400
  • Asus V8460 TD 128 MB (Ti4600)
  • ExcelStor J240 40 GB
  • Detonator XP 41.09
  • DirectX 9.0b
  • Intel INF-Treiber 5.00.1009
  • Windows XP Professional
Testverlauf

Als Benchmarks kam eine möglichst breit gefächerte Auswahl an synthetischen Tests, Programmen und Spielen zum Einsatz, um möglichst realitätsnah den Einsatz durch einen normalen Anwender zu simulieren. Hier ein Überblick über die Applikationen, die Verwendung in unseren Tests fanden...

  • SiSoft Sandra 2003 Standard
  • Futuremark PC Mark 2002
  • Futuremark 3D Mark 2001SE
  • Unreal Tournament 2003
  • Quake III Arena
  • Serious Sam SE
  • WinAce 2.2
  • FlasKMPEG 0.60
  • MainConcept MPEG Encoder
  • Magix MP3 Maker Platinum 3.03
  • Seti@Home 3.03
  • CineBench 2003
Damit das QDI P4I865GA-6A nicht ganz alleine da steht und sie auch einen Vergleich haben, schickten wir auch noch zwei andere Mainboard mit in den Testparcour. Dabei handelt es sich um zwei Referenz-Platinen von Entwickler Intel...

  • Intel Desktop Board D875PBZ (i875P Canterwood)
  • Intel Desktop Board D865PERC (i865PE Springdale)
  • QDI P4I865GA-6A (i865G Springdale)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 122 (Ø 3,43)