Drei Festplatten MP3-Player unter der Lupe


Erschienen: 21.12.2004, Autor: Christoph Buhtz
Testsystem
  • Prozessor
    • Intel Pentium 4 2,7 GHz (FSB533)
  • Motherboard
    • Asus P4T533-C (i850E)
  • Arbeitsspeicher
    • 768 MB Rimm PC800 (Samsung/Infineon)
  • Grafikkarte
    • HIS IceQ Radeon 9800 Pro (Radeon 9800 Pro)
  • Festplatte
    • 120 GB Seagate (8 MB Cache, 7.200 RPM)
  • Soundkarte
    • Creative Audigy 2 ZS
  • Software
    • ATi Catalyst 4.11
    • DirectX 9.0b
    • Windows XP Professional SP1
  • Kopfhörer
    • Sennheiser HD600
Testverlauf

Eine große Rolle bei MP3-Player spielt natürlich der Klang. Daher haben wir uns neben den mitgelieferten Kopfhörern auch noch ein Referenz-Kopfhörer (HD600) von Sennheiser besorgt um die Klangqualität besser beurteilen zu können. Weiterhin kam es ebenfalls auf Abmessungen, Gewicht, Ausstattung und vor allem auch Bedienung der Player an. Denn eine Fülle von Ausstattung bzw. Features nützt bei unübersichtlicher Bedienung dem Käufer nicht viel. In unseren Benchmark-Disziplinen wurde des Weiteren auf Übertragungsgeschwindigkeiten, Akkulaufzeiten und Ladezeiten getestet, was wichtige Faktoren im Alltag sind. Die Bestimmung der Übertragungsgeschwindigkeit haben wir mit HD-Tach bzw. einer 10 GB großen Musiksammlung vollzogen.

Für Sportbegeisterte sind Festplatten basierte MP3-Player allerdings weniger geeignet, da die Festplatte über mechanische Abtaster verfügt. Daher konnten wir das Joggen aus dem Testverlauf streichen ;-)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 382 (Ø 3,53)