Mix it Baby! Der neue iPod shuffle im Test


Erschienen: 09.03.2005, Autor: Patrick von Brunn
Lieferumfang
  • Apple iPod shuffle mit 512 MB
  • Installations-CD (nur iPod Software)
  • iPod shuffle Benutzerhandbuch
  • Karte für die Bedeutung der LED-Anzeigen
  • Apple Ohrhörer
  • Umhängeband mit Kappe
  • Apple Aufkleber
Technische Daten

Der Apple iPod shuffle ist ein USB-Gerät in Form eines USB-Sticks und kann somit auch als Datenspeicher mit schnellem USB 2.0 Anschluss verwendet werden. Der Player ist 22 g leicht. Der Akku ist fest im Gerät verbaut und kann nicht ausgewechselt werden. Das hat zwar den Nachteil, dass man regelmäßig die Akkukapazität prüfen und gegebenenfalls aufladen muss, dafür ermöglicht es die sehr kompakte und schöne Bauform des iPods. Außerdem ist mit dem Ende des Akkus auch das Ende des iPods erreicht - im Schnitt verliert ein Lithium-Ionen-Akku nach etwa 18 Monaten rapide an Kapazität. Die Form ähnelt in etwa der einer Kaugummipackung und ist auch kaum länger, dafür aber dünner. Apple hat sich daher zu einer Werbekamange mit dem Slogan "Smaller than a pack of gum and much more fun!" hinreißen lassen. Seine Maße betragen 83,8 x 24,9 x 8,4 Millimeter. Er ähnelt somit einem USB Stick und liegt sehr angenehm in der Hand, was die Bedienung der Steuerknöpfe relativ einfach macht.

Der iPod shuffle ist in zwei Versionen mit 512 MB oder 1 GB erhältlich. Für den Test stand uns die kleinere Variante mit 512 MB zur Verfügung. Diese verkauft Apple für 99 Euro. Der 1 GB iPod shuffle kostet 149 Euro. Eine Besonderheit des iPod shuffle ist das Fehlen eines Displays. Apple verfolgt mit dem iPod shuffle ein völlig neues, aber intuitives Bedienkonzept - Weniger ist Mehr lautet hier die Devise. Eines sei vorweggenommen: das Bedienkonzept funktioniert in der Praxis vorzüglich.

Außer MP3s damit abzuspielen kann man diesen Player nur noch als Datenspeicher - wie bei einem USB-Stick - nutzen. Wieviel Speicherkapazität man für den Datentransport verwenden möchte, muss man mit iTunes einstellen, welches auch zum Befüllen des iPods dient. Musikdateien und andere Daten sind strikt von einander getrennt. Dadurch ist die Handhabung der Daten auf dem Player sehr übersichtlich. Der iPod shuffle versteht sich auf die Audio-Formate MP3 (8 bis 320 KBit/sec), MP3 VBR, AAC (mit und ohne DRM), M4A, M4B, M4P (aus dem iTunes Music Store), Audible (Formate 2, 3 und 4) und WAV. OGG beherrscht der iPod leider nicht. Weitere technische Details und nackte Fakten im Überblick:
  • Stromversorgung: Eingebauter Li-Io-Akku
  • Tasten für die Musikwiedergabe
    • Vorderseite
      • Wiedergabe
      • Pause
      • Lautstärke +/-
      • Wiederholen
      • Tastensperre
      • Skip (Vor bzw. Zurück)
    • Rückseite
      • Ein
      • Aus
      • Shuffle
      • Wiedergabe in Abspielfolge
  • Frequenzumfang: 20 Hz bis 20 KHz
  • Speichergröße: 512 oder 1.024 MB (Testgerät: 512 MB)
  • Schnittstelle: USB 2.0 – abwärtskompatibel zu USB 1.1
  • Dateisystem: FAT
  • Akkulaufzeit: ca. 10 Stunden (mehr auf Seite 5)
  • Preis: 99 bzw. 149 Euro



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 362 (Ø 3,51)