Ohrenschmaus: 10 Headsets im Vergleich


Erschienen: 22.06.2004, Autor: Christoph Buhtz
Zalman Theatre 6

Hersteller Zalman ist auch mehr für seine durchdachten und guten Silent-Lösungen bekannt, als für Kopfhörer. Aber jeder muss einmal irgendwo anfangen, wenn man sich auf einem anderen Gebiet etablieren möchte. Mit dem Zalman Theatre 6 steht uns jedenfalls ein weiteres 5.1 Headset im Test zu Verfügung. Dieses ist aber vor allem zum anschauen von Filmen gedacht. Dafür hat Zalman zum Beispiel auch schon eine Demonstrations-DVD mit verschiedenen Filmsequenzen beigepackt. Die Ohrhörer sind aber wie auf den Bildern zu erkennen ziemlich groß ausgefallen. Ob das ein Vorteil für den Surround-Klang bringt, wird sich später herausstellen. Für den komfortablen Sitz sorgen zwei sehr weiche, mit Kunstleder überzogene Schaumstoffpolster. Eine Kabelfernbedienung ist aber leider nicht mit verbaut wurden. Für den Transport kann man das Zalman Theatre 6 sogar zusammenklappen, wie wiederum auf dem Bild zu erkennen ist. Ob es aber auch im Test so eine gute Figur macht, wird sich in dem nächsten Abschnitt herausstellen.

Lieferumfang

  • Zalman Theatre 6 Headset
  • Demonstrations-DVD
Technische Daten

  • Frequenzumfang: 50 Hz - 20 kHz
  • Eingänge: 3x 3,5 mm Klinke
  • Austauschbare Kunstlederohrpolster
  • Kabellänge: 3 Meter
  • Gewicht: 316 g
Praxistest

Das Zalman Theatre 6 sitzt auf Anhieb sehr bequem und hält auch bei schnelleren Kopfbewegungen die Stellung. Zudem lassen die weichen Ohrpolster auch längere Heimkinoabende ohne Kopfschmerzen zu. Der Tragekomfort ist insgesamt also mit sehr gut zu bewerten. Etwas anderes dagegen sieht es beim Klang aus. Hier musste wieder einmal beim Bass etwas nachgeholfen werden, auch wenn das nicht allzu viel ausmachte. Das Klangbild ist insgesamt nicht wirklich harmonisch vom Zalman Theatre 6, da weder die hohen, mittleren oder tiefen Frequenzen einwandfrei waren.

Der Surround-Klang bei DVDs ist dafür aber in Ordnung, man hat schon das Gefühl mittendrin statt nur dabei zu sein, auch wenn die Klangqualität die Sicht etwas trübt. Außerdem wäre ein Kabelfernbedienung wie beim Speed-Link Medusa 5.1 wünschenswert gewesen, womit man Front, Rear und Center einzeln regeln könnte. Auch eine einheitliche Farbgebung für die drei Klinkenstecker wäre beim Anschluss von Vorteil gewesen.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 444 (Ø 3,47)