Ohrenschmaus: 10 Headsets im Vergleich


Erschienen: 22.06.2004, Autor: Christoph Buhtz
Creative HS-300 im Detail

Das günstige Creative HS-300 Headset ist das einzige im Test, welches über ein Nackenband bzw. Nackenbügel verfügt, was für ergonomischen und bequemen Sitz sorgen soll. Besonders in Multiplayer-Games, Online-Chats und Videokonferenzen soll das HS-300 seine Stärken haben. Angeschlossen wird das Headset über die ganz normalen 3,5 mm Klinkenstecker, welche für bessere Audioqualität hier noch vergoldet wurden. Die Ohrpolster sind aus Schaumstoff gefertigt und sind ohrenaufliegend, wie man es von Headsets mit Nackenbügeln gewohnt ist. Die Kabelfernbedienung von dem HS-300 verfügt über einen Lautstärkeregler und einen Stummschalter. Das Mikrofon ist zusätzlich noch mit einer Rauschunterdrückung ausgestattet, was für einen besseren Klang sorgen soll. Wie sich das Headset in der Praxis schlägt, zeigen die folgenden Abschnitte.

Lieferumfang
  • Creative Headset HS-300
Technische Daten

  • Superdünne 30 mm Membran
  • Frequenzumfang: 20 Hz - 15 kHz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Empfindlichkeit Mikrofon: - 65 dB
  • Kondensator zur Rauschunterdrückung
  • Ein-/Ausgänge: 2x 3,5 mm
  • Austauschbare Schaumstoffpolster
  • Kabellänge: 2,5 Meter
  • Gewicht: 86,5 g
Praxistest

Kommen wir erst einmal zum Tragekomfort vom HS-300. Unserer Meinung nach stellen zwar die Begriffe Nackenbügel und Komfort zwei Gegensätze dar, allerdings hat Creative sich trotzdem viel Mühe gegeben, dem entgegenzuwirken. Die Schaumstoffpolster hinterlassen jedenfalls keine Druckstellen auf den Ohren, umso mehr dagegen aber die Bügel, womit das Headset hinter die Ohren "geklemmt" wird. Dafür sitzt das HS-300 dann aber auch fest und wackelt nicht. Ein Vorteil vom Nackenbügel ist allerdings, dass das Headset für so gut wie jede Kopfgröße verwendbar ist und auch noch designmäßig was her macht.

Beim Klang müssen aber noch einige Abstriche gemacht werden. Gerade bei etwas höherer Lautstärke ist die Klangqualität nicht sonderlich berauschend, denn die Bässe sind dann sehr verzerrt. Für Musik und Film ist das HS-300 also weniger geeignet. In Spielen kann es dafür aber weitestgehend überzeugen, wenn nicht gerade sehr tieffrequente Töne kommen. Creative hat es eben mehr für kommunikative Anwendungen geschaffen. Die Kabellänge von 2,5 Metern ist ausreichend und die angebrachte Kabelfernbedienung ist sehr nützlich für die schnelle Lautstärke-Regulierung. Das Gewicht von 86,5 Gramm ist ebenfalls noch positiv zu vermerken. Unseren abschließenden Worte und die endgültige Bewertung finden sie im Fazit auf den letzten Seiten.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 444 (Ø 3,47)