Z-Cyber: Torpedo V2 vs. Macer MP3-Player


Erschienen: 19.07.2004, Autor: Philip Timons
Z-Cyber Macer 256 MB MP3-Player

Lieferumfang
  • Z-Cyber Macer 256 MB
  • Software & Treiber CD
  • Ein paar Sterokopfhörer inkl. FM Radio
  • Alkaline AAA Batterie
  • Anleitung
Technische Daten

Der Z-Cyber Macer wiegt 49 Gramm und hat eine etwas klobige Form, ähnlich wie ein abgerundetes Viereck. Die Ausmaße betragen 95 mm x 33 mm x 24 mm. Er wirkt dadurch groß, ist aber gleichzeitig immer noch schön handlich. Als besonders interessant stellte sich das große und gut erkennbar blau beleuchtete monochrome Display heraus, welches eine hervorragende Informationsaussage gegenüber Batteriezustand und Titelinfos besitzt. Auch verfügt der Player über ein Menü namens Equalizer, womit sich Klangeigenschaften genauer einstellen kann – Es stehen zur Auswahl die Richtungen Normal, Rock, Pop, Klassik, Jazz und Dynamik, sowie einen Dynamic Bass Booster den man optional auswählen kann.

Als Wiedergabeformat unterstützt der Z-Cyber Macer nicht nur MP3s, sondern auch gegenüber einigen Konkurrenten das von Microsoft lizenzierte Format WMA. Zudem befindet sich im Lieferumfang ein kleines FM Radio, womit man bequem überall auch wirklich die neusten News, Verkehrsinfos, oder einfach nur Musik hören kann. Der Player kann, dank seines Voicerekorders, bis zu 6 Stunden aufnehmen. Die Übertragung zwischen USB-Stick und PC gestaltet sich denkbar einfach, da der Player über eine USB 1.1 Schnittstelle verfügt und somit problemlos als Wechseldatenträger unter Windows 2000, Me und XP erkannt wird. Für Windows 98 liegt auf der Software CD ein Treiber bereit. Weiterhin befindet sich im Lieferumfang ein USB Verlängerungskabel, dass auch ein einfaches Ein- bzw. Ausstecken gewährleistet.

Technische Details im Überblick

  • Stromversorgung: 1 AAA Alkline Batterie
  • Tasten für die Musikwiedergabe
    • Wiedergabe/Pause/Ein/Aus
    • Lautstärke +/-
  • Navigationswippe
    • Vorwärts/Rückwärts
    • Lauter/Leiser
    • Navigation ins Menü
  • Audioqualität
    • Nennleistung: 5 mW
    • Frequenzumfang: 20 - 20 kHz
    • Rauschabstand: 85 dB
  • Aufnahmefunktion
    • Über das integrierte Mikrofon in IMA ADPCM, Mono
    • Bis zu 6 Std. Aufnahmekapazität in 64 MB Qualität
Klang und Qualität

Der Klang des Z-Cyber Macer ist sehr "angenehm" und kann sich gegenüber anderen MP3-USB-Sticks leicht absetzen, jedoch wird auch beim Z-Cyber Macer das Klangvergnügen ein wenig durch die mitgelieferten Kopfhörer getrübt, da das Darstellungsvolumen von Höhen, Tiefen und Bässe nicht ausreicht. Weiterhin lässt sich die Lautstärke in angemessenen Intervallen regeln, auch der Equalizer kann die einzelnen Effekteinstellungen gut verarbeiten, was auch hier wiederum den guten Klangeigenschaften zu Gute kommt. Leider konnte die Aufnahmefunktion unsere Erwartungen nicht bestätigen, da all unsere Aufnahmen durch Nebengeräusche, die im Umfeld leicht hörbar wurden sehr ablenkten und gut hörbar mit aufgenommen wurden.

Anwendung

Die Installation des Player gestaltet sich, wie oben erwähnt, sehr einfach, da der Z-Cyber Macer als Plug & Play Wechseldatenträger unter Windows XP, Windows 2000 und Windows Me erkannt wurde und man per Drag and Drop Daten auf den Stick schieben kann. Auch lagen für Windows 98 Treiber und eine kleine Software bereit, womit man denselben Effekt wie per Drag and Drop erzielen kann, bzw. der Player dann als Wechsellaufwerk erkannt wird. Das USB 1.1 Interface erreichte eine Übertragungsgeschwindigkeit von durchschnittlich 1,1 MB/sec und eine Lesegeschwindigkeit von etwas über 1,2 MB/sec, bei einer durchschnittlichen Reaktionszeit von Circa 5,2 ms.

Das Menü des Z-Cyber Macer erklärte sich Anfangs wie von selbst, doch wenn man Funktionen wie die Aufnahme oder den Equalizer nutzen wollte, musste man sich erstmal an die etwas umständliche Menüführung gewöhnen. Auch das Verlassen des Menüs zurück in den Wiedergabemodus gestaltete sich nicht immer einfach. Ganz im Gegenteil zeigte sich das FM Radio, was einfach durch zwei Tasten angesteuert wurde und man sich schnell in die Funktionen einarbeiten konnte.

Leider mussten wir im Verlaufe unseres Tests feststellen, das man anscheinend keine vermeintlich gute Lösung in Sachen Batteriefach gefunden hatte, da dieses an der Außenseite des Players lag und ein sehr kleiner und unhandlicher Deckel, der durch einen Plastikfaden gehalten wurde, als Verschluss dienen musste, was die ganze Angelegenheit etwas instabil und "fummelig" machte. Als kleines Highlight besitzt der Player eine Funktion, um sein eigenes Logo beim Starten zu sehen, indem auf dem Player einfach das Z-Cyber Logo durch seine eigene Datei ersetzt wird.

Zahlen und Fakten

  • Speichergröße: 256 MB
  • Schnittstelle: USB 1.1
  • Dateisystem: FAT16
  • Lesegeschwindigkeit: 1,2 MB/sec
  • Schreibgeschwindigkeit: 1,1 MB/sec
  • Reaktionszeit: ~ 5,2 ms
  • Preis: 82,95 Euro


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 334 (Ø 3,46)