Gewinnspiel: 13 Jahre Hardware-Mag
Galaxy KFA2 GeForce GTX 770 EX OC
OCZ ARC 100 SSD mit 240 GB im Test
Passiver Zwerg: ZOTAC ZBOX CI540 nano
Plextor M6S SSD mit 256 GB im Test
OCZ Vector 150 SSD mit 480 GB im Praxistest

Intel Centrino Duo Plattform im Detail


Erschienen: 09.01.2006, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Fast genau ein Jahr ist seit der Vorstellung der zweiten Centrino-Generation vergangen, da steht uns bereits die nächste Evolution ins Haus. Angespornt durch die Idee der zwei physikalischen Kerne in einem Prozessorgehäuse und den aktuell immer kleiner werdenen Strukturen, entwickelte Intel in den vergangenen Monaten die neue Centrino-Plattform mit dem Codenamen Napa. Napa ist der Nachfolger von Sonoma und beinhaltet neue Prozessoren, eine verbesserte Chipsatz-Generation und aufpoliertes Wireless LAN - damit sehen wir erstmals Dual-Core Architektur im mobilen Sektor. Dabei will man nicht nur die Leistung weiter steigern, sondern durch 65 nm Fertigung, verbesserte Energiesparfunktionen und effizientere Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Resourcen die Akkulaufzeiten erhöhen und den Komfort erweitern. Wir prüfen auf den folgenden Seiten alle Neuerungen des 3rd-Generation-Centrino, alias Napa. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie NotebooksZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 359 (Ø 3,58)