Intel Centrino Duo Plattform im Detail


Erschienen: 09.01.2006, Autor: Patrick von Brunn
Pfeilschnell: i945 Mobile

Wie erwartet, wird auch die dritte Centrino-Generation einen neuen Chipsatz mit sich bringen. Bei der letzten Revision kam der damals aktuelle i915 Grantsdale zum Einsatz und wurde in abgewandelter Form und in verschiedenen Varianten als i915 Mobile für Centrino benutzt. Ähnlich verhält sich dies auch bei der jüngsten Neuauflage Napa: Der vom Desktop-Segment bekannte i945 (Codename: Lakeport) erlebt in diesen Tagen seine Reinkarnation als mobile Basis für Centrino Duo, Teil von Intels "Leap Ahead" Auftritt.

Generell bietet sich aufgrund des gleichen Sockels (479M) der Gedanke der Kompatibilität bisheriger Pentium M Prozessoren mit der neuen Plattform an, doch leider müssen wir diesen mit einem Nein befriedigen. Zwar hat man rein äußerlich seit der ersten Centrino-CPU das Package beibehalten, doch brachte die Einführung von zwei Kernen im mobilen Segment auch Veränderungen am Pin-Layout mit sich - Pin-Belegungen bei Dothan und Yonah sind unterschiedlich. Das Yonah-Layout soll jedoch auch bei dessen Nachfolger - Merom - beibehalten werden, was den i945 Mobile auch für die Zukunft fit macht.

Im Bereich der Ausstattung konnte der neue Chipsatz ebenfalls deutlich zulegen. So hat man, wie im Desktop-Bereich, vollständig auf die Implementierung des DDR-Standards in den Speicher-Controller verzichtet und setzt voll auf DDR2. Intels mobiler Chipsatz bietet alles in Allem Support für DDR2-667, PCI Express, Serial-ATA RAID (R-Variante), HD-Audio und nach Wahl auch eine integrierte GMA950-Grafik (G-Variante). Auch die integrierte Wireless LAN Funktionalität hat ein Upgrade erhalten und hört nun auf die Bezeichnung Intel PRO/Wireless 3945ABG (Codename: Golan) und unterstützt die Standard 802.11a/b/g. Im Bereich der Sicherheit wird nun auch 802.11i (WPA2) geboten. Ansonsten bietet der Chipsatz alle Vorzüge des Desktop-Derivats, wie zum Beispiel Matrix Storage.

Da die Features und Funktionen immer mehr werden und auch die Taktraten weiter ansteigen, hat man auch dem Chipsatz-Gespann ein paar neue bzw. überholte Featuresets spendiert. So sorgt die Display Power Saving Technology (Version 2.0) auch beim i945 Mobile für das Reduzieren der Display-Helligkeit, so dass dem Benutzer kein Komfort verloren geht, aber der Akku dennoch geschont wird. Ebenso sehr lobenswert ist die Einführung von Rapid Memory Power Management, was die Implementierung von Idle-States für Chipsatz und DDR2-Speicher bedeutet. Bereits bekannt ist die Dual Frequency Graphics Technology, zur automatischen Anpassung der GMA-Taktraten.

  Sonoma Napa
Northbridge i915PM/GM/GMS i945PM/GM/GMS
Southbridge ICH6-M ICH7-M
CPU Banias, Dothan Yonah, Merom
Speicher Single-Channel DDR333
Dual-Channel DDR2-400/533
Dual-Channel DDR2-533/667
Grafik GMA900 GMA950
WLAN Intel PRO/Wireless 2200BG Intel PRO/Wireless 3945ABG





Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie NotebooksZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 359 (Ø 3,58)