Kurztest: mySN QXG7 Gaming-Notebook


Erschienen: 23.12.2009, Autor: Stefan Boller
Vorwort

Nachdem wir uns in den letzten Monaten hauptsächlich im Bereich der PC-Komponenten und der zum PC gehörigen Peripherie bewegt haben, möchten wir künftig auch immer wieder Kurztests zu mobilen Geräten einstreuen. Unser erstes Testobjekt ist dabei ein Notebook aus dem Hause mySN Schenker, einem Hersteller von exklusiven und individuell konfigurierbaren Notebooks. Auf der Online-Plattform des Unternehmens werden verschiedene frei konfigurierbare Notebooks angeboten. Diese lassen sich vom Subnotebook mit frei wählbarer Gehäuse-Farbe über Business-Notebooks mit Port-Replikator und entspiegelten Display bis hin zu den stärksten Gaming-Notebooks mit modernster Grafik nach den Wünschen der Kunden zusammenstellen.

In unserem heutigen Test haben wir uns ein Gerät der QXG7-Serie angesehen. Dabei handelt es sich um eine Notebook-Serie für Gamer, die unter anderem mit Ausstattungsoptionen wie einer Nvidia GTX 280M, drei RAID-fähigen Festplatten mit bis zu 1,5 Terrabyte Speicherplatz oder Intel Core i7 Desktop-CPUs überzeugen kann. Das kontrastreiche Display und die vielfältigen Anschlüsse wie HDMI, DVI, e-SATA und FireWire eröffnen ungeahnte Möglichkeiten und sollen das Gerät vor allem als Desktop-Replacement zur überzeugenden und flexiblen Alternative zum klassischen PC machen. Welche spezielle Konfiguration wir uns näher angesehen haben, und wie sich das QXG7 in der Praxis schlagen kann, lesen Sie auf den nun folgenden Seiten.

Bevor wir nun mit dem Artikel loslegen, möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei mySN Schenker-Notebook für die Bereitstellung des Testexemplares bedanken.

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie NotebooksZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0