Mobiles Leichtgewicht: Sony Vaio VGN-S4M


Erschienen: 30.01.2006, Autor: Andreas Venturini
Display

Das Display unseres Testkandidaten kann hier auf ganzer Linie überzeugen! Ein satter Kontrast, eine Ausleuchtung von 80 Prozent, der relativ hohe horizontale Blickwinkel von 70° und eine maximale Helligkeit von 180 Candela pro m² sollten für sich sprechen. Die Punktedichte von 114 dpi (Auflösung 1.280 x 800) garantiert zudem eine gute Lesbarkeit. In dieser Preisklasse haben wir bis dato kein besseres Display zu Gesicht bekommen. Auch die Reaktionszeit lässt keine Wünsche offen - Filme und PC-Spiele können Sie (sofern die Hardware es erlaubt) also uneingeschränkt genießen! Hier hat Sony ordentliche Arbeit abgeliefert und macht das VGN-S4M Subnotebook auch durchaus Multimedia-tauglich.


Anschlüsse

Neben den gängigen Schnittstellen wie USB, FireWire (i.LINK), VGA-Port, RJ-45-Direktanschluss (Netzwerk via Ethernet) und Mikrofon- bzw. Kopfhöreranschluss besitzt das VGN-S4M außerdem einen (mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen) RJ-11-Anschluss (Modem) und einen weiteren Anschluss für eine Docking Station, die man optional für ca. 220 Euro erwerben kann. Diese bietet einen zusätzlichen VGA-Anschluss sowie einen DVI-D-Ausgang, einen Parallel-Port Anschluss und drei weitere USB 2.0 Ports.

Sparsam: Sony hat lediglich zwei USB 2.0 Schnittstellen implementiert - auch bei einem Subnotebook kann man unserer Meinung nach heutzutage mindestens drei erwarten. Schließt man eine Maus und einen USB-Stick an das Gerät an, was wahrlich keine seltene Konfiguration ist, sind leider schon alle Ports belegt.



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie NotebooksZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 326 (Ø 3,51)