12 Threads: Intel Core i7-970 im Praxistest


Erschienen: 06.11.2010, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Fazit

Fassen wir zusammen, was wir auf den zurückliegenden Seiten an Informationen zum neuen Intel-Prozessor gesammelt haben.

Hierzu sei nochmals kurz an das Fazit des Intel Core i7-980X Extreme Edition, dem ersten Six-Core von Intel, erinnert: "Leistungsmäßig steht außer Frage, dass Intel mit dem ersten Six-Core Prozessor im Desktop-Segment neue Maßstäbe setzt. Verglichen mit dem bisherigen Spitzenmodell, dem Intel Core i7-975 XE, konnte der 980X nochmals gut 13 Prozent an Leistung zulegen und die Konkurrenz aus eigenem Hause klar hinter sich lassen." Auch das 970er-Modell kann sich nahtlos an diese Worte anschließen und übertrifft den 975 XE um etwa 10 Prozent. Kaum Unterschiede zwischen 980X und 970 ergeben sich in Sachen Temperaturentwicklung - in diesen Messungen liegen beide Boliden in etwa gleich auf. Besser schneidet der i7-970 mit 6x 3,2 GHz bei den Messungen der Leistungsaufnahme ab, wo er deutlich sparsamer agieren kann und unter Belastung knapp 50 Watt einspart. Macht man sich die Mühe und unterzieht den Prozessor einem Undervolting, kann man die Leistungsaufnahme mühelos auf das Niveau eines vergleichbaren Quad-Cores drücken. Wer lieber etwas mehr Leistung zum gleichen Preis möchte, der wird auch im Bereich Overclocking seine Freude mit dem i7-970 haben. Voraussetzung ist hier jedoch eine sehr gute Kühlung, da andernfalls Temperaturen von etwa 100 Grad Celsius erreicht würden.

Mit einem Straßenpreis von 720 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 11/2010) ist Intels Core i7-970 jedoch alles andere als ein Schnäppchen! Verglichen mit dem 980X kann der zweite Six-Core-Prozessor des Chipgiganten allerdings das bessere Preis/Leistungs-Verhältnis bieten (siehe nächste Seite). Der Weg zu 12 parallelen Threads in einem Desktop-PC bleibt aber somit auch weiterhin den Enthusiasten mit locker sitzendem Geldbeutel vorbehalten. Ob Intel in näherer Zukunft auch günstigere CPUs mit sechs Kernen auf den Markt bringen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Rating: Performance

Performancerating (ohne Overclocking)
Intel Core i7-980X XE
100,0
Intel Core i7-970
92,9
Intel Core i7-975 XE
83,9
Intel Core i7-960
81,7
Intel Core i7-950
79,0
Intel Core i7-870
75,3
Intel Core i7-930
75,2
Intel Core i7-920
71,1
AMD Phenom II X4 955
68,0
AMD Phenom II X4 945 (95W)
65,8
Intel Core i5-750
64,1
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performancerating
Intel Core i7-980X XE @ 4200 MHz
100,0
Intel Core i7-970 @ 3984 MHz
93,9
Intel Core i7-980X XE
85,8
Intel Core i7-930 @ 4000 MHz
83,5
Intel Core i7-960 @ 3984 MHz
82,9
Intel Core i7-950 @ 3888 MHz
80,6
Intel Core i7-970
80,0
Intel Core i7-870 @ 4080 MHz
79,8
Intel Core i7-920 @ 3600 MHz
77,2
Intel Core i7-975 XE @ 3600 MHz
77,0
Intel Core i7-975 XE
72,6
Intel Core i7-960
70,8
Intel Core i7-950
68,5
Intel Core i5-750 @ 3600 MHz
67,7
AMD Phenom II X4 955 @ 3800 MHz
66,9
Intel Core i7-930
65,5
Intel Core i7-870
65,4
Intel Core i7-920
62,0
AMD Phenom II X4 955
59,5
AMD Phenom II X4 945 (95W)
57,7
Intel Core i5-750
56,2
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0