Clarkdale im Praxistest: Intel Core i5-661


Erschienen: 04.01.2010, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Testsystem

Unsere Intel H55-Testplattform: Intel DH55TC "Tom Cove" Board

  • Prozessor
    • AMD Phenom II X4 945 (95W) (4x 3,0 GHz, 2 MB L2-Cache, 6 MB L3-Cache, Deneb C2)
    • AMD Phenom II X4 955 BE (4x 3,2 GHz, 2 MB L2-Cache, 6 MB L3-Cache, Deneb C2)
    • Intel Core i5-661 (2x 3,33 GHz, 512 KB L2-Cache, 4 MB L3-Cache, Clarkdale 2)
    • Intel Core i5-750 (4x 2,66 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Lynnfield B1)
    • Intel Core i7-870 (4x 2,93 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Lynnfield B1)
    • Intel Core i7-975 XE (4x 3,33 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield D0)
    • Intel Core i7-965 XE (4x 3,20 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield D0)
      Simuliert mithilfe eines Core i7-975 XE @ 3,20 GHz
    • Intel Core i7-960 (4x 3,20 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield D0)
    • Intel Core i7-950 (4x 3,06 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield D0)
    • Intel Core i7-920 (4x 2,66 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield C0)
  • Motherboard
    • Intel (Lynnfield): Intel Desktop Board DP55KG Extreme Series (Intel P55-Chipsatz, BIOS: KGIBX10J.86A.3712)
    • Intel (Bloomfield): Gigabyte GA-EX58-EXTREME (Intel X58-Chipsatz, Revision 1.0, BIOS: F9d)
    • Intel (Clarkdale): Intel DH55TC "Tom Cove" Board (Intel H55-Chipsatz, BIOS: TCIBX10H.86A.0023.2009.1102.1341)
    • AMD: Gigabyte MA790FXT-UD5P (AMD 790 FX-Chipsatz, BIOS: F6)
  • Arbeitsspeicher
    • Intel (Lynnfield): 2x 2 GB Corsair Dominator PC3-12800 Kit (DDR3-1600-2T, CL8-8-8-24, 1,65 Volt)
    • Intel (Bloomfield): 3x 2 GB Kingston HyperX PC3-16000U XMP Kit (DDR3-2000-1T, CL8-8-8-20, 1,65 Volt)
    • AMD und Intel (Clarkdale): 2x 2 GB Kingston HyperX PC3-12800U Kit (DDR3-1600-2T, CL8-8-8-24, 1,65 Volt, ganged mode)
  • Grafikkarte
    • Asus ENGTX275/HTDI/896MD3 (GeForce GTX 275, 633/1404/1134 MHz, 896 MB GDDR3)
  • Festplatte
    • Seagate Barracuda 7200.12 500 GB (SATA2-Festplatte)
  • Sonstiges
    • Tagan 2-Force II 600W ATX 2.2 Netzteil
    • Thermalright MUX-120
    • Thermalright "The Chill Factor"
    • Xigmatek Thor's Hammer S126384 mit Lüfter Noctua NF-P12
    • TEAC DV-516D 16x (DVD-ROM)
  • Treiber
    • Windows Nvidia GeForce 185.85
    • Intel Chipsatz-Treiber 9.1.1.1020
  • Software
    • Microsoft Windows Vista 64 Bit, Service Pack 2
    • Microsoft DirectX 10
Testverlauf
  • Synthetische Benchmarks
    • Cinebench R10 (XCPU)
    • 3DMark Vantage 1.0.1, Performance, CPU Score (Standardeinstellungen)
    • 3DMark06 1.1.0, CPU Score (Standardeinstellungen)
    • ScienceMark 2.0 Overall Score (Gesamtpunktzahl)
    • wPrime v2.00 1024M (Berechnungszeit für 1024 Millionen Zahlen)
  • Office und Multimedia
    • WinRAR 3.80 (Integrierter Benchmark von WinRAR 3.80)
    • PCMark Vantage 1.0.0 (Standardeinstellungen)
    • Truecrypt 6.2 AES Buffer 100 MB (Durchschnittlicher Datenfluss bei AES-Verschlüsselung)
    • Truecrypt 6.2 AES-Twofish-Serpent Buffer 100 MB (Durchschnittlicher Datenfluss bei dreifach Verschlüsselung [AES-Twofish-Serpent])
    • TMPGEnc 4.0 XPress 4.7.2.285 video upscaling zu FullHD (Umrechnungszeit)
    • POV-Ray v3.7 beta (hardwaremag.pov) (Hardware-Mag eigener POV-Ray Benchmark)
  • Spiele
    • Race Driver: GRID 1.3 (1.280 x 1.024)
    • BioShock 1.1 (1.280 x 1.024)
    • Crysis Warhead Benchmark Tool 0.32 (1.280 x 1.024)
    • Cryostasis TechDemo (800 x 600)
    • Far Cry 2 1.03 (1.280 x 1.024)
    • S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky Benchmark Tool (1.280 x 1.024)
  • Weitere Tests
    • Temperaturen
    • Leistungsaufnahme

Alle Programme wurden wenn möglich als 64 Bit Version gestartet. Auf die jeweiligen Einstellungen der Benchmarks wird bei den jeweiligen Ergebnissen eingegangen. Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus und die Energiespartechnik "EIST" in allen Durchläufen deaktiviert.

Wird innerhalb der Diagramme der folgenden Seiten von einem Intel Core i5-661 gesprochen, ist das Gespann aus CPU und externer Grafik (GeForce GTX 275) gemeint. Speziell ausgewählte Benchmarks wurden außerdem mit der integrierten Grafik ermittelt und unter der Bezeichnung Intel Core i5-661 (GMA HD) abgelegt.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0