Frequenz vs. Timings: Speicher auf Core i7


Erschienen: 05.09.2009, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Vorwort

Bei der Zusammenstellung eines von Grund auf durchdachten PC-Systems gibt es viele Dinge zu beachten, die für den späteren Betrieb von Bedeutung sind. Dazu gehört unter anderem die Wahl von passendem Arbeitsspeicher, wobei nicht nur Typ (DDR2, DDR3 etc.) und Kapazität der Speichermodule von großer Wichtigkeit sind. Entscheidend für die resultierende Geschwindigkeit des Gesamtsystems sind ebenso die Latenz- bzw. Zugriffszeiten der Riegel und natürlich die Frequenz, mit der die darauf befindlichen Speicherchips maximal betrieben werden können. Um bei der Wahl des richtigen Arbeitsspeichers künftig nicht alleine dastehen zu müssen, haben wir uns dem Thema auf den folgenden Seiten ausführlich gewidmet. Anhand einer Intel Core i7-Plattform haben wir DDR3-Speicher bei verschiedenen Frequenzen und Timingkonfigurationen in einem breiten Spektrum von Benchmarks unter die Lupe genommen. Außerdem zeigen wir, was DDR3-2000 auf einer Intel Core i7 Extreme Edition Plattform an Vorteilen mit sich bringt. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei den Herstellern Caseking, Intel, Tagan, Kingston Technology und Seagate für die Bereitstellung der jeweiligen Komponenten für unser Testsystem bedanken.

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0