Intel Core 2 Extreme QX6850 im Test


Erschienen: 16.07.2007, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Nachdem wir bereits den Intel P35-Chipsatz bei uns im Test hatten, muss nun auch einer der neuen Quad-Core Prozessoren mit 1333 MHz Front Side Bus auf den Prüfstand und in Kombination mit der neuen Plattform zeigen, was Intel momentan im Stande ist zu leisten. Der Core 2 Extreme QX6850 ist fortan das neue Flaggschiff unter den Intel-CPUs mit vier Kernen und darf sich nicht nur eines erhöhten Bustaktes erfreuen, sondern auch die Kernfrequenz wurde leicht angehoben. Im direkten Vergleich zum QX6800, der auf dem bisherigen B3-Kentsfield-Stepping basiert, arbeitet der QX6850 nun mit 3,0 GHz (333 MHz x 9) und setzt auf das aufpolierte G0-Stepping. An der bisherigen Architektur, den Caches und den Features hat man nichts geändert und setzt auf bewährte Technik. Auf den folgenden Seiten möchten wir nun ausführlich klären, wie sich der neue High-End Core 2 Extreme QX6850 gegen die bisherigen Quad-Core Modelle schlagen kann. Des Weiteren werden wir neben Benchmarks aus verschiedenen Bereichen auch die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und das Overclocking ausführlich dokumentieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Lesezeichen


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 2 (Ø 3,50)